Gasalarm am Kronenberg: Bagger trifft Stawag-Leitung

Von: stm
Letzte Aktualisierung:
gasbild
Kleines Malheur, große Folgen: Weil ein Bagger in der Borngasse ein Gasrohr beschädigte, wurden Teile der Theaterstraße am Vormittag gesperrt und rund 200 Menschen evakuiert. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Alarm am Kronenberg: Kurz nach 9 Uhr hatte ein Baggerfahrer mit seinem Arbeitsgerät auf der dortigen städtischen Baustelle eine Gasleitung der Stawag getroffen. Das Ganze wurde von den Behörden als „Gefahrenlage” eingestuft. Der Kronenberg wurde von allen Seiten abgeriegelt.

Weder Fußgänger noch Autos durften passieren. Die Polizei beorderte neben zahlreichen Streifenwagen auch Teile der Einsatzhunderschaft in den Aachener Westen. Die Stawag rückte ebenfalls an - und hatte die Lage rasch im Griff. Die entsprechende Leitung wurde mit einem Schieber dichtgemacht. „Es bestand zum Glück zu keiner Zeit eine akute Explosionsgefahr”, bilanzierte Stawag-Sprecherin Corinna Bürgerhausen später.

Für 31 Wohnhäuser hatte der Unfall allerdings Folgen. Sie waren teils bis zum späten Nachmittag ohne Gas. Gegen 15 Uhr war die Leitung repariert und konnte wieder in Betrieb genommen werden. Danach musste aber in jedem Haus einzeln noch die Versorgung wieder hergestellt werden. Zunächst hieß es, die Leitung sei nicht verzeichnet gewesen. Dem widersprach Bürgerhausen: „Die Leitung steht definitiv in den Plänen.”

Am Nachmittag sorgte dann ein weiterer Feuerwehreinsatz für Aufregung - weniger wegen der Ursache, sondern wegen der Folgen. Mitten in der City im Bereich Buchkremerstraße/Büchel brannte Unrat in einem Lichtschacht. Weil die Feuerwehr mit ihren Fahrzeugen die Fahrbahnen dichtmachte, brach rundherum der Verkehr völlig zusammen. Der Brand war ruckzuck gelöscht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert