Galerie „il quadro“: Kräftige Ölfarben, leichte Bronzeskulpturen

Von: teb
Letzte Aktualisierung:
13314715.jpg
Arbeitet fast reliefartig mit Farben: Caroline Lauscher in der Galerie „il quadro“. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Blumen und Farben seien Energien, die auf uns wirkten, ob wir uns dessen bewusst seien oder nicht, erzählt Caroline Lauscher während sie vor ihrem großen Pfingstrosen Gemälde steht. Die kräftigen Ölfarben leuchten und überraschen nicht nur wegen der Reinheit, sondern auch wegen dem dicken Farbauftrag, welcher das Gemälde dreidimensional wirken lässt.

„So dick aufgetragen, aber trotzdem wirken die Farben nicht dreckig. Das ist eine Sensation, die ich so seit 30 Jahren nicht gesehen habe“, erklärt der Galeriebetreiber Sandro Mugavero begeistert. Ihre Inspirationen erhält Lauscher direkt aus der Natur. Sie versucht nicht ein Abbild zu erschaffen, sondern einen Ausdruck der inneren Erfahrung.

Ein besonderes Erlebnis sind ebenfalls die weiblichen Bronzeskulpturen des Bildhauers Salvi. Durch ihre geschwungene Form drücken sie Leichtigkeit und Dynamik aus, trotz des schwer zu bearbeitenden Materials Bronze. Fein ausgearbeitete Details, Bemalungen, Risse und Löcher sind Merkmale der Skulpturen des gebürtigen Italieners.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert