Aachen - Gade Bootsbau & Kunststofftechnik: Seit 50 Jahren auf der Erfolgswelle

Whatsapp Freisteller

Gade Bootsbau & Kunststofftechnik: Seit 50 Jahren auf der Erfolgswelle

Von: Christiane Chmel
Letzte Aktualisierung:
12612146.jpg
50-jähriges Firmenjubiläum: Sylvia, Saskia, Peter und Dieter Gade setzten auf Familientradition. Foto: Andreas Steindl

Aachen. 50 Jahre ist es her, dass sich Dieter Gade mit einem für Aachen eher ungewöhnlichen Unternehmen selbstständig machte: Der Maschinenbau-Ingenieur gründete 1966 gemeinsam mit seiner Frau Sylvia eine Firma für Bootsbau. „Damals gab es erste Versuche, Boote aus Kunststoff zu bauen“, erzählt Dieter Gade.

„Eines der ersten Boote aus dem damals noch jungen Material entstand in Aachen an der RWTH. Das hat mich sofort fasziniert und auf die Idee einer eigenen Bootsbau-Firma gebracht.“ Bis heute hat die Firma Gade Bootsbau & Kunststofftechnik mit Sitz an der Eilendorfer Straße in Brand rund 2000 Segelboote aus Kunststoff gebaut, verkauft und in ganz Europa ausgeliefert. Dabei erfolgt die Planung und Fertigung komplett in Aachen und kann somit auf die Wünsche der Kunden abgestimmt werden.

Seit 2008 ist Dieter Gades Sohn Peter Geschäftsführer des Familienunternehmens, das auch Schwester Saskia Gade in der Buchhaltung unterstützt. Pünktlich zum runden Jubiläum konnten die Bootsbau-Spezialisten ein neues Produkt präsentieren. „Auf Messen wurden wir oft nach einem etwas größeren Boot gefragt“, erklärt Peter Gade. „Deshalb haben wir nun auch ein sechs Meter langes Segelboot im Programm, welches vor kurzem präsentiert werden konnte.“

Neben dem Bootsbau hat die Firma Gade auch langjährige Erfahrung in der Kunststofftechnik aufgebaut und beliefert Kunden in der ganzen Welt. Produziert werden unter anderem Fahrzeugteile, Beschichtungen, Schwimmbecken und Tanks für die Industrie. Sonderanfertigungen und Kunststoff-Reparaturen werden zudem von den insgesamt zehn Mitarbeitern ausgeführt.

Die Leidenschaft gehört aber nach wie vor den Wasserfahrzeugen, die auch schon für den einen oder anderen prominenten Besuch in der Kaiserstadt Aachen sorgten. Rolf Schumacher, Vater von Rennsportlegende Michael Schumacher, kam persönlich vor einigen Jahren vorbei, um für seine Enkelkinder zwei Boote „Made in Aachen“ zu bestellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert