Aachen - Fußball-Stadtmeisterschaft: Viele Tore als Auftakt nach Maß

Fußball-Stadtmeisterschaft: Viele Tore als Auftakt nach Maß

Von: Robert Flader
Letzte Aktualisierung:
stamei15bild
Packender Auftakt in Walheim: Raspo Brand setzte sich gegen VfB 08 Aachen 1:0 durch. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Wenn die am Dienstag begonnene Fußball-Stadtmeisterschaft annähernd das hält, was der Auftakt versprochen hat, dürfte es in den kommenden zehn Tagen auf den Sportplätzen von Eintracht Kornelimünster und Hertha Walheim noch äußerst turbulent zugehen.

Torchancen in Hülle und Fülle, dutzende Tore, Torhüter, die zu Helden werden, dazu Platzverweise und Favoriten, die sich zumindest teilweise schwertaten: Der Start war überaus vielversprechend. Und auch das Wetter spielte nicht wie befürchtet „foul”. Turbulent und spannend bis zum letzten Vorrundenspiel, ja sogar bis zur letzten Minute, das macht Appetit auf mehr.

Vor allem in der Gruppe A ging es überaus dramatisch zu: Nach den ersten Gruppenspielen, die Raspo Brand und der JSC Aachen gegen den VfB 08 für sich entscheiden konnten, war alles angerichtet für ein furioses Finale zwischen den beiden siegreichen Teams. Und dieses Finale um den Einzug in die Zwischenrunde hatte es wahrlich in sich: drei Platzverweise, ein umstrittener Elfmeter und mit Kai Beaujean ein Torwart, der für seine Mannschaft zum Matchwinner wurde, sorgten dafür, dass an der Schleidener Straße bis zur letzten Sekunde der Gruppensieger nicht feststand.

Doch letzten Endes setzte sich mit dem JSC Aachen die Mannschaft mit dem größeren Willen durch. Ihren 1:0 Vorsprung verteidigten die „Blauen” am Ende mit nur noch neun Feldspielern.

In der Gruppe B tat sich der VfR Forst zum Auftakt eine Halbzeit lang ebenfalls ungewollt schwer. Doch nachdem ein Elfmeter den Kreisliga B-Ligisten gegen den Internationalen SV die Führung bescherte, ließen die Forster Ball und Gegner sprichwörtlich laufen und erhöhten in der zweiten Halbzeit binnen weniger Minuten auf 6:0. Im Gruppenfinale wurden dann die zuvor ebenfalls siegreichen Sportfreunde Hörn mit 4:2 in die Schranken gewiesen.

Die ersten Entscheidungen sind also gefallen, doch die Suche nach Aachens neuem Fußballmeister hat gerade erst begonnen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert