Funk- und Soul-Musik: Wiedersehen alter Freunde

Letzte Aktualisierung:
7363702.jpg
Nach fünfjähriger Abstinenz treffen sich die Mitglieder der Aachener Cover-Band „FunxForceFive“ am 28. März noch einmal für ein musikalisches Bühnenfeuerwerk mit reichlich Funk- und Soul-Musik. Foto: Alexander Sievert

Aachen. Ein Wiedersehen mit alten Bekannten gibt es am Freitag, 28. März, um 20.30 Uhr in den Burtscheider Kurparkterrassen: Nach fünfjähriger Abstinenz treffen sich die Mitglieder der Aachener Cover-Band „FunxForceFive“ noch einmal für ein musikalisches Bühnenfeuerwerk mit reichlich Funk- und Soul-Musik.

Nach dem fulminanten Abschlusskonzert im Jahr 2009 an gleicher Stelle nahmen die elf Bandmitglieder im letzten Jahr die Planung für ein weiteres Konzert in Angriff. „Wir waren immer eine Band, die auf der Bühne viel Spaß hatte und das auch nicht verbergen konnte. Deshalb spukte der Gedanke eines weiteren Konzertes immer in unseren Köpfen herum“, erläutert Saxophonist Jochen Baltes.

Trotz der Trennung blieben die Bandmitglieder, die 10 Jahre lang zusammen auf der Bühne gestanden hatten, immer freundschaftlich verbunden. Dass der Grund für die Auflösung der Band die Problematik war, die große Formation regelmäßig für Auftritte und Proben überhaupt vereinen zu können, wurde auch im Vorfeld des jetzigen Konzertes noch einmal deutlich.

„Selbst für diesen einen Termin war es organisatorisch sehr schwierig, möglichst alle Mitglieder auf die Bühne zu bekommen“, berichtet Sänger Heiko Wätjen, dessen eigener Terminkalender unter anderem als Mitglied des „Lagerfeuer“-Trios prall gefüllt ist. „Wir sind aber froh, dass am 28. März fast alle am Start sein können“, freut sich Wätjen.

Dass das Konzert nur in den Kurparkterrassen stattfinden kann, stand für die Mitglieder von „FunxForceFive“ von Beginn der Planungen an fest. Saalbetreiber Ralf Bremen ist seit Urzeiten Fan der Band und fragte sozusagen direkt nach dem Abschluss-Gig, wann es denn wieder ein Revival-Konzert geben könne. Nach knapp fünf Jahren ist es nun endlich bald soweit. Weitere Termine sind nicht geplant, so dass es zunächst bei einem einmaligen Konzert-Termin bleibt.

Auf dem Programm stehen neben vielen alten Klassikern auch neue Cover-Songs, die in den musikalischen Stil der Band passen. Welche genau – das bleibt laut Jochen Baltes noch ein Geheimnis. „Aber wir sind uns sicher, dass wir auch mit den neuen Nummern den Geschmack des Publikums treffen.“

Karten zum Preis von 12 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr sind im Media Store der Aachener Zeitung, Großkölnstraße 56 (gegenüber der Nikolauskirche), erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert