Frühlingsmesse „Lifestyle“: Drinnen die Mode, draußen die Mopeds

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
14287672.jpg
Gehört zum guten Ton: Wer auf einer Harley-Davidson Platz nimmt, benötigt natürlich auch das passende Outfit – darüber informierte unter anderem die „Lifestyle“ bei BMW Kohl. Foto: Andreas Schmitter
14287675.jpg
Von Kopf bis Fuß auf Mode eingestellt: Auf dem Laufsteg zeigten Aussteller ihre neuen Frühjahrskollektionen. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Besser hätte das Zusammenspiel nicht sein können. Denn bei der Frühlingsmesse „Lifestyle“ im Autohaus Kohl zeigte sich das Wetter passend zum Thema von seiner besten (Frühlings)-Seite. 32 Aussteller aus Aachen und der Region präsentierten am vergangenen Wochenende die aktuellen Trends für die Saison.

Schon beim Betreten der großen Autohalle in der Neuenhofstraße wurden die Besucher kulinarisch verwöhnt. Der Duft von frischem Kaffee und Backwaren sorgte für eine entspannte Einkaufsatmosphäre. Gisela Kohl-Vogel, Geschäftsführerin von Kohl Automobile, freute sich, dass die Messe auch dieses Jahr wieder einen hohen Zuspruch erfuhr. Denn gerade die tolle Mischung an Angeboten locke Besucher aus der ganzen Region an, so Kohl-Vogel.

Neben Modenschauen, in denen lokale Häuser wie AAMO, Augenoptik Schmeck oder auch die Hutmacherin Julia Pauly ihre Kollektionen vorführten, entschieden sich nicht wenige Frauen zu einem Spontankauf. Apropos Hut. Mann beziehungsweise Frau trägt wieder Hut, wie Nora Sproten erzählte. Sie war das Gesicht der Hutmacherin Julia Pauly und des Modedesigners Björn Becker. „Es ist das erste Mal, dass Pauly und Becker gemeinsam auf der Lifestyle-Messe ausstellen. Der Hut wird immer mehr getragen, vor allem Baskenmützen und Schiebermützen für den Herrn und klassische Filz- und Strohhüte für die Frau sind im Trend. Wer möchte, kann sich auch seinen ganz eigenen und individuellen Hut anfertigen lassen, der optimal zum Outfit passt“, sagte Sproten.

Neben vielen Ausstellern, darunter auch die Aachener Zeitung, die in der Halle ihre Produkte anboten, lockte es die Motorradfahrer vor allem auf das große Außengelände. Hier trafen sich Motorradfans jeden Alters, um Probefahrten auf einer Harley-Davidson zu machen oder neue Klamotten fürs Motorrad zu kaufen. Und wer als echter Rocker auch optisch in den Frühling starten wollte, der ließ sich spontan von einem Barber (Friseur) den Bart in Form bringen. Und dabei kam es mitunter sogar zu neuen Erkenntnissen. „Ich hätte nicht gedacht, dass es hier auch Sachen für mich als Motorradfan gibt. Eigentlich bin ich nur meiner Frau zuliebe mitgefahren. Aber ich muss sagen, dass es mir wirklich gut gefällt“, erzählte Markus Wesser, der in Ruhe nach Motorradzubehör stöberte, während seine Frau Schmuck und Mode shoppte.

Wenig später sah man sie wieder vereint bei „Eat A Rainbow“. Einem kleinen Laden mitten aus der Aachener Innenstadt, der gesunde und leckere Kraftpakete aus 100 Prozent Obst und Gemüse zubereitete. Frisch gestärkt und bepackt mit den neuesten Trends, kann der Frühling nun endlich kommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert