Frontalaufprall auf Trierer Straße: Verursacher flüchtet

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
9443007.jpg
Auf der Trierer Straße kollidierten am Vormittag zwei Fahrzeuge frontal miteinander. Foto: Heiner Schepp

Aachen-Brand. Drei Leichtverletzte und drei schwer beschädigte Autos gab es am Dienstagmorgen kurz nach 11 Uhr bei einem Frontalzusammenstoß auf der Trierer Straße in Brand. Ursache war das missglückte Fahrmanöver eines Kleinlasters - dessen Fahrer nach dem Unfall ungerührt weiterfuhr.

Der Kleinlaster war auf der rechten Spur in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen, als der Fahrer plötzlich nach links lenkte. Um nicht mit ihm zusammenzustoßen, musste ein auf der linken Spur fahrender Autofahrer ausweichen, geriet dabei auf die Gegenspur und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen.

Dabei wurden beide Fahrzeuge und ein weiteres schwer beschädigt, drei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. Der Fahrer des Kleinlasters fuhr weiter, ohne sich um den Umfall zu kümmern.

Die Verletzten wurden kurz im Rettungswagen behandelt, wollten aber später selbst einen Arzt aufsuchen. Zwei der Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der flüchtige Klein-Lkw hat laut Zeugen eine weiße Plane mit einem blauen Streifen rundherum. Von ihm fehlt bislang jede Spur.

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert