Frösche und Kröten beginnen Wanderung

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Sobald die Außentemperaturen über acht Grad Celsius steigen, wandern die bei uns besonders geschützten Frösche und Kröten aus ihren Winterquartieren zu den Teichen, in denen sie selbst einmal aufgewachsen sind. Das ist vor allem morgens und abends während der Dämmerung der Fall.

Zum Teil müssen die Tiere auf ihrer Wanderung zu den Laichplätzen stark befahrene Straßen überqueren, wobei sie oft in großer Zahl überfahren werden. In Aachen ist dies insbesondere auf der Eupener Straße, der Lütticher Straße, den Straßen Grünthal und Lemierser Berg, dem Purweider Weg und dem Strüverweg der Fall.

Der Fachbereich Umwelt der Stadt Aachen bittet deshalb die Autofahrer vor allem in der Zeit von Mitte Februar bis Ende April auf der Eupener Straße und Lütticher Straße um besonders rücksichtsvolle Fahrweise, da in diesem Zeitraum mit dem Einsatz ehrenamtlicher Amphibienschützer zu rechnen ist.

Der Purweider Weg und der Strüverweg sind während dieses Zeitraums zwischen 19 Uhr und 7 Uhr gesperrt. Im Stadtteil Richterich wird die Straße Grünenthal zwischen dem 15. Februar und dem 15. Mai in der Zeit von 19 Uhr bis 8 Uhr im Bereich zwischen „Zehnthof” und den Garagen des Hauses Nr. 34 durch Poller gesperrt.

Gemäß Beschluss der Bezirksvertretung Haaren vom 2. September 2009 wird in diesem Jahr auch erstmals die Straßenverbindung Waldstraße/Prunkweg in Höhe der beiden Wanderparkplätze ab Mitte Februar für circa zwei Monate bis zum Ende der Amphibienwanderungen durch eine Pollerreihe für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Trotz des eher geringen Verkehrsaufkommens wurden im vergangenen Frühjahr an dieser bislang nicht bekannten Krötenquerungsstelle weit mehr als 100 tot gefahrene Erdkröten gezählt. Für Spaziergänger bleiben die beiden Wanderparkplätze weiterhin erreichbar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert