Freundschaftsband zu Montebourg fester gezurrt

Letzte Aktualisierung:

Walheim. Die Bande der Freundschaft sind noch ein bisschen fester gezurrt: Für ein verlängertes Wochenende besuchten die Vertreter der Walheimer Partnerstadt Montebourg die Kaiserstadt.

Die Partnerschaftskomitees treffen sich in jedem Jahr, um die gemeinsamen Aktiväten des Folgejahres zu besprechen und festzulegen.

Diesmal reiste die Delegation aus der Normandie mit zwei Kleinbussen an. Zusammen mit dem deutschen Komitee und weiteren Gastgebern besuchte man einige umliegende Weihnachtsmärkte. Dabei war der Besuch der Fluweelengrotte in Valkenburg mit ihrer besonderen Atmosphäre ein großes Erlebnis.

Der Besuch des Schlosses Merode mit seinem abendlichen Weihnachtsmarkt wird den französischen Gästen sicherlich auch lange in Erinnerung bleiben. Natürlich wurden, wie es bei Treffen mit Gästen aus Frankreich selbstverständlich ist, alle Franzosen privat untergebracht, es wurde ein wenig gegessen und viel über die gemeinsamen Erlebnisse gesprochen.

Kulinarischer Informationsstand

Anfang Februar wird das deutsche Komitee die Stadt Aachen beim Chandeleur-Fest (Mariä Lichtmess) wieder, wie bereits seit Jahrzehnten, mit einem kulinarischen Informationsstand vertreten. Eine französische Delegation wird in diesem Jahr wieder an den Feierlichkeiten zur Verleihung des Karlspreises in Aachen teilnehmen. Drei Wochen später werden die Freunde aus Montebourg als Publikumsmagnet mit einem Stand auf dem Historischen Jahrmarkt in Kornelimünster vertreten sein.

Vom 15. bis 30. Juli können wieder Jugendliche aus beiden Städten an einem erlebnis- und programmreichen Jugendaustausch, zunächst in Montebourg und danach in Aachen, teilnehmen. Als besonderen Programmpunkt wird das deutsche Jumelage Komitee Aachen-Walheim-Montebourg e.V. im nächsten Jahr eine touristische Herbstfahrt für alle interessierten Aachener in die Normandie anbieten.

Der Abschied fiel also auch diesmal nicht so schwer, da man sich ja in kurzer Zeit wiedersehen und mit einem freundlichen „bonjour, comment allez-vous?“ oder auch Hallo, wie geht es euch?“ – begrüßen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert