Aachen - Freunder Weg: Der Polizei gelingt eine spektakuläre Festnahme

Freunder Weg: Der Polizei gelingt eine spektakuläre Festnahme

Von: stm
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Szene hätte auch aus einem TV-Krimi stammen können: Eng an die Wand gepresst standen zwei junge Männer, in Schach gehalten von rund einem Dutzend Polizisten. Wenige Augenblicke zuvor war ihr Wagen am Freunder Weg nach einer kurzen Verfolgung gestoppt worden.

Die Männer sprangen aus dem Opel mit niederländischem Kennzeichen und wollten Fersengeld geben. Doch zumindest diese beiden kamen nicht weit, bevor die Polizisten sie geschnappt hatten. Einem dritten Mann allerdings gelang die Flucht.

Die Polizei schickte etliche Streifenwagen nach Forst und in die Umgebung, die in die Fahndung eingebunden wurden. Der flüchtende Mann hatte nach AZ-Informationen noch eine Tasche über eine Hecke geworfen. Das aber war beobachtet worden.

Mit Waffe auf der Flucht?

Polizisten fanden sie wenig später. Inhalt: reichlich Bargeld. Die Polizei ließ im weiteren Verlauf Vorsicht walten, denn es hieß, dass der Mann eine Waffe bei sich tragen könnte.

Apropos beobachtet: Die ganze Geschichte hatte mit einer Beobachtung begonnen. In Rothe Erde nämlich hatte das Trio besagte Tasche aus einem anderen Fahrzeug geholt - oder gestohlen - und sich dabei verdächtig gemacht.

Die Polizei nahm die Verfolgung nach dem Fluchtfahrzeug, ein silbergrauer Opel, auf. Der Weg der zwei gefassten Männer endete im Polizeipräsidium, wo sodann die genauen Vernehmungen begannen. Dabei sollte auch geklärt werden, woher das Geld stammte. Die Ermittlungen liefen bei Redaktionsschluss noch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert