Aachen - Freunde aus Halifax auf Karls Spuren

Freunde aus Halifax auf Karls Spuren

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Sie kommen mit einem Reisebus nach einer ganztägigen Sonntagsfahrt von Halifax/Calderdale an London und Canterbury vorbei nach Dover, setzen mit der Fähre nach Calais über und durchqueren dann Frankreich und Belgien und ein Stückchen die Niederlande, um abends in Aachen einzutreffen: 26 Halifaxer besuchen vom 27. Juli bis zum 3. August Aachen, um sich mit Freunden aus der Partnerstadt zu treffen und gemeinsam eine schöne Woche zu verbringen.

Nach dieser doch langen Tour soll sich am ersten Besuchstag ausgeruht werden, nur am Abend trifft man sich zur Welcome-Party in der Gartenanlage Lohmühle am Hangeweiher. Hier können zahlreiche neue Bekanntschaften geschlossen, Neuigkeiten ausgetauscht und alte Geschichten aufgewärmt werden.

Am folgenden Dienstag steht der Besuch der Ausstellung „Karl der Große – Macht Kunst Schätze“ an. Eine Besichtigung mit zwei Führungen in englischer Sprache wird den Halifaxer Freunden den Glanz der karolingischen Zeit im Rathaus und im Centre Charlemagne vor Augen führen.

Der Mittwoch ist vollkommen anders geartet. Eine Busfahrt führt an die Ahr nach Ahrweiler zur Dokumentationsstätte Regierungsbunker. Als Kontrast dazu wird wandert die Gruppe anschließend über den Rotweinpfad durch die Weinberge nach Dernau. Dort folgt eine Weinprobe mit den berühmten Rotweinen. Der Donnerstag ist dem Deutschen Glasmuseum in Linnich gewidmet.

Der Freitagvormittag gehört zum offiziellen Höhepunkt des Besuchs. Bürgermeisterin Hilde Scheidt wird die Gruppe und ihre Gastgeber im Weißen Saal des Rathauses empfangen. Freitagabend steigt dann die Farewell-Party.

Der Samstag ist offen für private Unternehmungen. Abends werden die Koffer gepackt, denn am Sonntagmorgen geht es sehr früh wieder per Bus auf die lange Tour in Richtung Halifax.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert