Freude in der Soers: Jedenfalls beim ALRV

Von: Manfred Kutsch
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Während Alemannia Aachen als Nachbar ums Überleben kämpft, konnte der Aachen-Laurensberger-Rennverein (ALRV) am Donnerstagabend bei seiner Jahreshauptversammlung eine Erfolgsbilanz vorlegen: „Die Zuschauerzahl ist 2009 nochmals leicht gestiegen auf 358.900. Gleiches gilt für die TV-Zeiten. Das Turnier wurde 30 Stunden national übertragen und war weltweit in 198 Ländern präsent”, resümierte Klaus Pavel, Präsident des Aufsichtsrates.

Vorstandsmitglied Helen Rombach-Schwartz berichtete „von einem positiven Ergebnis des Geschäftsjahres”. Viel Gesprächsstoff für die Mitglieder, die anerkannten, „dass unser Verein stets ohne städtische Hilfe auskommen musste”.

Kompromisslose Haltung

Derweil richtete Vorstandsvorsitzender Frank Kemperman das Augenmerk bereits auf den CHIO 2010 (9. bis 18. Juli, Tickethotline 0241/9171-111): „Wir werden die besten Reiter der Welt hier haben, für die meisten Teams wird sich in Aachen entscheiden, wer im Herbst zur WM nach Kentucky fahren darf.”

Zudem bilanzierte Kemperman den Kampf des ALRV gegen Doping: „Wir haben für unsere kompromisslose Haltung viel Unterstützung erfahren.” Mit Blick auf die Intensivierung der Kontrollen sagte er: „Die Reiter wissen, dass man sich in Aachen absolut nichts erlauben kann.” Der ALRV werde weiter „alles tun, dass das Pferd nicht als Sportgerät, sondern als fairer Partner behandelt wird.”

Thema seines Berichtes war auch die stete Weiterentwicklung des Soerser Geländes: „Die neuen Sitze auf der NetAachen-Tribüne werden momentan mit erheblich mehr Komfort montiert, hinter der A&M-Tribüne ist eine neue Begrünung gepflanzt, die Wege wurden erneuert, und man kann jetzt rund um das Springstadion auf harten Wegen gehen.”

Groß schreibt der ALRV in diesem Jahr die Jugendförderung. So sind beim CHIO erstmals zwei Dressur-Prüfungen für Nachwuchs-Reiter unter 25 Jahren vorgesehen. Neben dem Salut-Festival im Dezember werden vom 12. bis 15. August auch die deutschen Jugendmeisterschaften in den Disziplinen Springen, Dressur und Voltigieren organisiert.

Klaus Pavel verkündete Änderungen im Beirat des Vereins. Vizekanzler Guido Westerwelle trat nach seiner Wahl zum Außenminister aus formalen Gründen zurück. Neu ins Gremium stießen Oberbürgermeister Marcel Philipp und Städteregionsrat Helmut Etschenberg.

Auf die Nachbarschaft zu Alemannia Aachen ging Klaus Pavel augenzwinkernd ein: „Zur Stadioneinweihung hatte der ALRV dem Verein ein Pony als Glücksbringer geschenkt. Die Alemannia hat diesen Glücksbringer wiederum weiterverschenkt. Er wird jetzt für das Therapeutische Reiten eingesetzt. Angesichts der aktuellen Situation frage ich mich allerdings, ob das so klug war”, witzelte der Präsident, um hinzufügen: „Nein, ganz im Ernst: Wir alle vom ALRV wünschen der Alemannia natürlich viel Erfolg und drücken kräftig die Daumen, dass schon bald wieder Ruhe am Tivoli einkehrt.”

Nordrhein-Westfalen wird CHIO-Partnerland

NRW wird Partnerland des CHIO 2010. „Es war überfällig, dass sich mit NRW endlich auch einmal die Region präsentiert, in der unser schönes Turnier ausgerichtet wird”, sagt Klaus Pavel, Präsident des ALRV-Aufsichtsrates. Der Partner des CHIO bestimmt traditionell die Eröffnungsfeier.

Neben dem Landgestüt werden vor allem nordrhein-westfälische Kaltblüter das Reitturnier in der Soers prägen. Ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie erwartet die CHIO-Besucher vor allem beim NRW-Kaltblütertag am Freitag, 16. Juli 2010.



Darüber hinaus wird sich Nordrhein-Westfalen mit seinen Polizeistaffeln präsentieren, die Cappenberger und die Sauerländer Meute werden zu erleben sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert