Freitagabend bricht der „Schneekrieg“ auf der Kinoleinwand aus

Letzte Aktualisierung:
9083431.jpg
Am Freitagabend in Aachen zu sehen: „Snow Wars“. Foto: Mineworks

Aachen. Spektakuläre Naturaufnahmen, gewaltige Explosionen und der Kampf zwischen Indianer-Tradition und moderner Lawinenbekämpfung: Das ist der mitrreißende Mix der Dokumentation „Snow Wars“ (Schneekrieg), mit der der Aachener Filmemacher Frank Mirbach (Mineworks) bei der Jury des renommierten WorldFest Houston goldene Lorbeeren einheimste.

Der preisgekrönte Film mit sensationellen Aufnahmen aus den kanadischen Rocky Mountains wird am  Freitagabend, 12. Dezember, um 19.30 Uhr erstmals auf großer Kinoleinwand laufen. Die Premiere geht im Eden-Plalast, Franzstraße 45, über die Bühne. Tickets gibt es an der Cineplex-Kinokasse.

Mirbach und sein Team begleiteten die kanadischen Lawinenbekämpfer über mehrere Wochen. Dabei saßen sie mit Sprengstoff im Hubschrauber und drehten – unter anderem – eine Militäreinheit, die mit einem 105-Millimeter-Geschütz aus dem Vietnamkrieg Schneeplatten aus den Bergen schießt...

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert