Frank Meeßen ist neuer König der Bogenschützen

Von: tis
Letzte Aktualisierung:
10640981.jpg
Königsvogelschuss der St.-Johannes-Schützen Burtscheid: (v.l.) Brudermeister Gustav Dormanns, König Frank Meeßen mit Königin Katharina Meier, Prinz Max Prömpeler und Schülerprinz Andreas Kaever. Foto: Ratajczak

Burtscheid. „Das Schießen war rundum Klasse!“ Mit diesen Worten eröffnete Gustav Dormanns, 1. Vorsitzender der Burtscheider St.-Johannes-Bogenschützen-Bruderschaft, die Proklamation der neuen Majestäten beim Königsball des Schützenfestes.

König 2015 wurde Frank Meeßen, der zwar gerade 26 Jahre jung, jedoch als Spross einer Schützenfamilie, bereits seit 21 Jahren der Bruderschaft angehört. Zweimal hatte er es in diesem Zeitraum geschafft Prinz zu werden. Bei zwölf Mitbewerbern hatte der Student des Physik-Ingenieurwesens mit dem 58. Treffer in der 8. Runde dem Vogel den Garaus gemacht.

Auch der neue Ehrenkönig Manfred Charlier hatte am Vortag mit dem 44. Treffer in der 5. Runde für eine Überraschung gesorgt. „Er hat geschossen wie ein Weltmeister, obwohl er zum ersten Mal mit einer Armbrust schoss“, zeigte Dormanns seine Bewunderung.

„Wie die Alten sungen, so zwitschern auch die Jungen“, heißt es in einem alten Volkslied. Und so wurde Andreas Kaever (13), Schüler der Luise-Hensel-Schule, mit vier Klappen nicht nur Vereinsmeister der Schülerschützen, sondern mit dem 16. Treffer in der 8. Runde auch Schülerprinz. Als einziger Teilnehmer schoss er dabei außer Konkurrenz. Andreas ist seit zweieinhalb Jahren Schütze und hatte sich den Schülerprinzenvogel auch im vergangenen Jahr geholt. Zu doppelten Ehren kam ebenso Max Prömpeler (18). Mit elf Klappen war er bei einem Mitbewerber nicht nur Vereinsmeister der Jungschützen geworden, sondern mit dem 26. Treffer in der 10. Runde auch Prinz der St. Johannes Bogenschützen. Er schießt seit vier Jahren mit der Armbrust und wurde auch zum vierten Mal Prinz. Wen wundert es, ist er doch Sprössling von Frank Prömpeler, Hauptmann in der Bruderschaft, der mit 22 Klappen Vereinsmeister der Altschützen wurde.

Am Sonntag des Schützenfestes fand zunächst eine Festmesse in St. Michael-Burtscheid statt, an die sich eine Matinee anschloss, bei der langjährige Mitglieder mit Jubiläumsnadeln des Landesverbandes der Armbrustschützen ausgezeichnet wurden: Gaby und Wolfgang Schumacher, Dominique Mangartz, Marianne Leclair, Else Pöttgens (zehn Jahre), Tine Meehsen (25 Jahre), Marc Dormanns, Jörg Eibner, Willi Hünerbein (30 Jahre), Guido Dormanns (40 Jahre) und Josef Lammertz (60 Jahre).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert