Formel 1 und Weinfest: Aachen boomt im Endspurt der Ferien

Von: Matthias Hinrichs
Letzte Aktualisierung:
15197880.jpg
„Alles belegt“ vermeldeten am Donnerstag mehrere große Hotels in Aachen mit Blick auf das kommende Wochenende – darunter auch das Innside Aachen an der Sandkaulstraße mit seinen 158 Zimmern. Foto: Jaspers, Schmitter

Aachen. Bevor am Wochenende die ersten Top-Boliden auf die Formel-1-Piste im belgischen Spa rollen, läuft der Konjunkturmotor im Hotelgewerbe auch diesseits der Grenze erwartungsgemäß auf Hochtouren. Zumindest die größten der rund 50 Aachener Häuser waren für Samstag bereits am Donnerstag praktisch ausgebucht, wie eine kleine Umfrage unserer Zeitung nebst Internet-Recherche ergab.

Zahlreiche Fans des berühmtesten Autorennens der Welt nutzen traditionell die Gelegenheit, die vielfältigen Reize (und Shoppingangebote) der Kaiserstadt zu erkunden, wissen nicht nur die Experten des „aachen tourist service“ (ats). Konkrete Zahlen über die Auslastung der örtlichen Herbergen am letzten Ferienwochenende liegen dort allerdings erst in einigen Wochen vor, wie der ats am Donnerstag mitteilte.

„Alles belegt“, hieß es indes Donnerstagnachmittag sowohl an der Rezeption im Aquis Grana am Büchel, das über 190 Betten in 98 Zimmern verfügt, als auch im Innside Aachen an der Sandkaulstraße, das seit einem runden Jahr mit seinen 158 Zimmern geöffnet ist, sowie im Quellenhof an der Monheimsallee (153 Betten). Auch im neuen Hampton by Hilton am Tivoli und im Art Superior am Branderhofer Weg war keines der 167 bzw. 154 Zimmer mehr buchbar. Im Novotel an der Peterstraße waren am frühen Nachmittag allenfalls noch eine Handvoll Zimmer frei.

Bereits für den heutigen Freitag schätzt Wolfgang Winkler, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbands Aachen, die Gesamtauslastung der Herbergsbetriebe auf rund 90 Prozent; am Samstag sei so gut wie kein Bett mehr verfügbar. „Auch das Weinfest auf dem Katschhof beschert uns einmal mehr reichlich Gäste“, unterstreicht Winkler. Man könne getrost feststellen, dass das letzte Wochenende der großen Ferien zu einem der meistfrequentierten des Jahres gehöre.

Letzteres hat sich in der ersten Hälfte für die Branche auch insgesamt sehr erfreulich entwickelt, teilt der „aachen tourist service“ mit. Was auch damit zusammenhänge, dass die Bettenkapazitäten in jüngster Zeit durch etliche Hotel-Neubauten erheblich gewachsen sind. 241.951 Ankünfte hat die Stadt laut Angaben des NRW-Landesbetriebs Information und Technik von Januar bis Juni 2017 verzeichnet – satte 9,5 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen stieg seit Jahresbeginn auf 374 943 – ein Plus von 12,6 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2016.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert