Aachen - FH Aachen: Neue Elite ist auf dem Sprung

FH Aachen: Neue Elite ist auf dem Sprung

Letzte Aktualisierung:
6534915.jpg
Krönender Abschluss im Krönungssaal: Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Fachhochschule Aachen verabschiedete 138 Absolventen.

Aachen. Im historischen Ambiente des Krönungssaals haben 138 Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der FH Aachen ihre Abschlussurkunde erhalten – und feierten anschließend mit Eltern und Freunden, Professoren der FH Aachen und der ausländischen Partnerhochschulen, Lehrbeauftragten und Mitarbeitern des Fachbereichs ihren erfolgreichen Studienabschluss.

Aachens Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer, Professor Dr. Markus Baumann, Rektor der FH Aachen, Professor Dr. Bernd Pietschmann, Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, und Prodekanin Professor Dr. Bettina Schneider begrüßten die Gäste, unter ihnen auch der Kanzler der FH Aachen, weitere Mitglieder des Fachbereichs-Beirates und Unternehmensvertreter. „Bildung ist ein geschmeidiger und trainierter Zustand des Geistes, der entsteht, wenn man alles einmal gewusst und alles wieder vergessen hat“ zitierte Prof. Dr. Bettina Schneider und stellte die Frage: „War Bildung eigentlich Ziel Ihres Studiums?“ Ihre Antwort fiel positiv aus. Denn im Studium erlerne man, Sachverhalte zu analysieren, Probleme zu erkennen und Lösungen zu finden, so Schneider.

FH-Rektor Baumann lobte die Internationalität des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften. Jährlich verbringen 30 Prozent der Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland und können sich dort auf die Anforderungen einer globalisierten Arbeitswelt vorbereiten sowie Fähigkeiten zur interkulturellen Zusammenarbeit entwickeln. Dabei absolvierten 18 der diesjährigen Bachelorabsolventen und 5 der Masterabsolventen ihr Studium mit einem Doppelabschluss. Partnerhochschulen in Europa waren unter anderem die Edinburgh Napier University, die Midsweden University in Östersund sowie Novancia in Paris. Aber die Studierenden verschlug es auch ins außereuropäische Ausland, wie an die University of the Sunshine Coast in Australien.

Vier junge Menschen im Dualen Studiengang „BWL PLuS“ absolvierten zusätzlich zum Bachelorabschluss eine Ausbildung als Industriekauffrau/-kaufmann. Die Ausbildung fand bei lokalen Kooperationspartnern der FH statt. „Wir haben versucht Ihnen viel mitzugeben, aber auch Sie haben uns viel gegeben. Letztlich lieben wir unseren Beruf auch wegen Ihnen“, verabschiedete Pietschmann die Absolventen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert