Feuer frei: Im Park fliegen die Funken

Von: Nina Mainz
Letzte Aktualisierung:
8752200.jpg
„Feuer, Mond und Sterne“ im Ostviertel: Die Akteure von Firedance begeisterten die zahlreichen Zuschauer am zweiten Abend „Park Leuchten“ im Kennedypark. Foto: Andreas Steindl
8752213.jpg
Die Legende vom Drachen im Park: Lotte von der Inde entführte in mythische Welten. Foto: Andreas Steindl

Aachen. „Ich möchte euch von einer schönen Stadt erzählen, einer Stadt, von der aus man zu Fuß ganz einfach mal in zwei Länder gehen kann...“. So begann eine Geschichte über Aachen, genauer gesagt über den Aachener Kennedypark, und einen kleinen Drachen, der genau dort vor vielen hundert Jahren aus einem Ei geschlüpft war.

Mit dieser Erzählung leitete die Aachener Erzählerin Lotte von der Inde am Samstag den zweiten Abend von „Park Leuchten“ im Kennedypark ein. Damit entführte sie Groß und Klein in eine bezaubernde Fantasiewelt. Viele Zuschauer hatten sich in einem großen Kreis um ein Lagerfeuer versammelt und lauschten Lotte von der Inde gebannt.

Reise in eine Fantasiewelt

Der zweite Programmpunkt des Abends war etwas rasanter. Mit ihrer Show „Feuer, Mond, Sterne“ ließen die Firedance-Akteure im wahrsten Sinne des Wortes die Funken fliegen. Sie beeindruckten mit einem gekonnten Spiel mit dem Feuer. Mit verschiedenen brennenden Fackeln sowie hell lodernden Hula-Hoop-Reifen kreierten sie faszinierende Feuerbilder. Die Feuertänzer verwandelten den abendlichen Kennedypark in eine Funken sprühende Showbühne. Die Zuschauer zeigten sich begeistert von der fantasievoll und rasant vorgetragenen Show.

Abgesehen von dem Programm herrschte im Park eine ganz besondere Stimmung: Denn einige der Lichtinstallationen vom Vorabend tauchten den Park in ein ganz ungewohntes Licht. Er erschien fast wie ein Märchenwald. Ein Großteil der Bäume wurde mit grünem Licht angestrahlt und in manchen hingen kleine Kronleuchter. Auf einer Wiese sprossen überdimensionale rötlich leuchtende Pilze aus dem Boden. An einer anderen Stelle standen Stehlampen mit großen Lampenschirmen aus hellem Stoff und Spitze, die wie aus Großmutters Wohnzimmer entführt wirkten, und bildeten einen großen Kreis.

Die Geschichtenerzählerin Lotte von der Inde und die Feuertänzer nutzen die Atmosphäre ausgezeichnet und entführten kleine und große Zuhörer und Zuschauer mitten im Oktober auf eine Reise in die Welt der Fantasie. Nicht zuletzt Dank des spätsommerlichen Wetters war es ein geglückter Abschluss der diesjährigen Ausgabe von „Park Leuchten“ im Kennedypark.

Wer den Park einmal in einem ganz anderen Licht erleben, muss sich nun wieder ein wenig in Geduld üben. Die nächste Ausgabe findet im kommenden Jahr statt. Ein feurig-farbenfrohes Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert