Feuer bei Lindt: Anwohner müssen Fenster schließen

Von: mh
Letzte Aktualisierung:
5761855.jpg
Einsatz an der Süsterfeldstraße: In einer Rösterei der Schokoladenfabrik ist Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Nach etwa einer Stunde konnte die Feuerwehr Entwarnung geben. Über die Ursache konnte sie am späten Abend noch keine Angaben machen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Ein Brand in einer Röstanlage beim Aachener Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli an der Süsterfeldstraße hat am Mittwochabend die Feuerwehr in Atem gehalten. Gegen 19.45 Uhr hatte die Alarmanlage des Werks angeschlagen. Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand aufgrund eines technischen Defektes in einer Nussrösterei ausgebrochen.

Die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen-Kollegen der Brandwache Nord rückten mit mehreren Trupps unter Atemschutz auf das weitläufige Gelände unweit des Bendplatzes vor. Zunächst galt es, den eigentlichen Brandherd auszumachen, es kam zu massiver Rauchentwicklung.

Unterstützt von der werkseigenen Brandwehr gelang es den Einsatzkräften rasch, das Feuer in den Griff zu bekommen. Gegen 20.45 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Bis gegen 21 Uhr fuhr ein Wagen der Feuerwehr durch die benachbarten Straßen; die Anwohner wurden aufgefordert, aufgrund der dichten Rauchschwaden Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Bis in den späten Abend hinein waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, die letzten Glutnester ausfindig zu machen und Aufräumarbeiten vorzunehmen. Verletzte gab es nicht. Über die Höhe des Sachschadens konnte Lagedienstführer Ernst Schlusche Mittwochabend noch keine Angaben machen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert