Feuer am Piefenhäuschenweg: Bewohner können sich retten

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12105976.jpg
Wohnungsbrand im Piefenhäuschenweg: Die Feuerwehr muss unter Atemschutz wegen starker Rauchentwicklung Bewohner mit der Leiter aus ihren Wohnungen retten. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Zu einem Großeinsatz ist die Feuerwehr am späten Montagabend zum Piefenhäuschenweg zwischen Junkerstraße und Westpark ausgerückt. In einem fünfgeschossigen Haus war ein Brand ausgebrochen.

Problem für die Einsatzkräfte: Die kleine Straße ist für die Rettungsfahrzeuge nur schwer zu erreichen. Zunächst hieß es, dass Menschen auf Balkonen stünden und anderen der Weg durch das Treppenhaus abgeschnitten sei. Zum Glück konnten aber letztlich alle Bewohner gerettet werden, während die Feuerwehr gleichzeitig die Löscharbeiten vorantrieb.

Zwei Menschen kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Insgesamt waren rund 40 Helfer der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Die Ursache des Brandes ist zurzeit unklar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert