Aachen - Ferienzeit: Einbrecher haben Hochkonjunktur

Ferienzeit: Einbrecher haben Hochkonjunktur

Letzte Aktualisierung:
einbrecher
In einer gestellten Szene bohrt ein Einbrecher einen Fensterrahmen auf. Auch wenn ein Versicherter der Polizei die Liste mit den gestohlenen Gegenständen erst Tage später einreicht, verliert er nicht seinen Versicherungsschutz. Foto: Sven Karsten/ ddp

Aachen. Am helllichten Tag sind Einbrecher in Einfamilienhäuser auf der Eupener Straße, Am Backes und in der Steppenbergallee eingebrochen. Dabei erbeuteten sie Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro und Bargeld.

Die Täter gelangten durch die Gärten der Häuser an die Terrassentüren und schlugen diese ein, berichtete die Polizei am Donnerstag. Es sei davon auszugehen, dass die Einbrecher zuvor die Gegend genau ausgekundschaftet hatten.

Mit Beginn der Urlaubszeit hat laut Polizei für die Einbrecher deren eigene Saison begonnen. Erfahrungsgemäß steigen die Einbrüche in den Ferienwochen. Daher sollten Haus- und Wohnungsbesitzer darauf achten, es Einbrechern nicht zu leicht zu machen. So sollten Fenster (auch Kellerfenster) und Balkontüren nicht gekippt, sondern verschlossen sein.

Außensteckdosen sollten abgestellt, Leitern, Gartenmöbel, Mülltonnen und andere als Kletterhilfe geeignete Gegenstände sollten weggeschlossen oder fixiert sein. Es sollte auch kein Werkzeug herumliegen, das zum Einbruch benutzt werden kann.

Haustürschlüssel sollten niemals draußen versteckt werden. Sämtliche Außentüren sollten zweifach abgeschlossen sein. Wertsachen dürfen nicht offen oder ungesichert in der Wohnung herumliegen, wertvolle Möbelstücke sollten nicht verschlossen werden, damit sie nicht aufgebrochen werden und unbeschädigt bleiben.

Zeitungen sollten abbestellt oder rechtzeitig ein Nachsendeantrag für ihre Post gestellt sein. Rollläden sollten nicht ständig heruntergelassen sein.

Über weitere sicherungstechnische Möglichkeiten informiert individuell und kostenlos das Kriminalkommissariat Vorbeugung, Jesuitenstraße 5, 52062 Aachen, Telefon 0241/9577-34401.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert