Feier der Oecher Penn: Höhner sorgen für ausgelassene Stimmung

Von: Marie Eckert
Letzte Aktualisierung:
oecher penn
Ein tolles Bild: 160 Jahre Oecher Penn im Krönungssaal des Aachener Rathauses. Die Stadtgarde marschierte auf – und begrüßte danach die Höhner aus Kölle. Foto: Andreas Steindl
13443996.jpg
Penn-Kommandant Jürgen Brammertz (links) und sein Vize Georg Cosler hießen Henning Krautmacher (2. von links) und seine Musiker willkommen. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Zwischen Ankündigung und restloser Begeisterung im Saal lagen nur wenige Sekunden: Die kölschen Karnevalsurgesteine von den Höhnern waren die Überraschungsgäste schlechthin auf der Jubiläumsfeier der Oecher Penn. Immerhin feierte der älteste und derzeit größte Karnevalsverein Aachens 160-jähriges Jubiläum, pünktlich zu Beginn der neuen Karnevalssession.

Live und höchstpersönlich standen die Höhner im Rathaus im Krönungssaal auf der Bühne und wurden von den rund 800 Gästen schon mit stehend mit Ovationen begrüßt. „War dat ein Empfang“, freute sich Frontmann Henning Krautmacher und spielte mit seiner Band ein kleines Konzert. Sogar zwei gereimte Zeilen hatten sie sich zu Ehren der Oecher Penn überlegt: „160 Jahre stark und froh, Öcher Penn – nur weiter so!“

„Viva Colonia“, „Hey Kölle“ und „Echte Fründe“: Die Band machte mit ihren Klassikern ordentlich Stimmung en Oche und heizte den Saal fühlbar um ein paar Grad auf. Nach einer knappen halben Stunde dann das letzte Lied – das Publikum ließ die Gruppe aber gar nicht erst von der Bühne, sondern rief direkt nach einer Zugabe, auf den Stühlen hielt es da schon lange keinen mehr.

Auch sonst hatte der Verein zum runden Jubiläum einiges im kurzweiligen Programm auffahren lassen: Neben Musik noch Festreden, Tanz, und eine eigene Jubiläumshymne. Traditionell marschierte die Stadtgarde zu Beginn der Veranstaltung in den Krönungssaal ein. „Das ist der schönste Platz, den man sich für solch einen Festabend vorstellen kann“, betonte Oecher-Penn-Kommandant Jürgen Brammertz.

Kurz darauf ließen Brammertz und Oberbürgermeister und Ehrenkommandant Marcel Philipp 160 Jahre Oecher Penn in ihrer Rede Revue passieren, unterstützt von Video- und Bildmaterial aus den vergangenen Jahren. Darin bekamen die Gäste einen bunten Mix aus den Aktivitäten der Soldaten mit ihren Aufmärschen im In- und Ausland, den Spielmannszügen und örtlichen Stimmungsabenden kredenzt. Eine Tanzeinlage gab’s zwischendurch vom Marketenderpaar Angelina Schneider und Frank Radermacher.

Ein weiteres Highlight: Die Uraufführung der eigenen Jubiläumshymne, dargeboten von der befreundeten Band „Merrick“ aus Südtirol. Nach knapp zwei Stunden neigte sich der Abend dem Ende – natürlich nur der offizielle Teil, im Rathaus wurde noch weiter kräftig Karneval und Jubiläum gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert