Aachen - Exhibitionist mit Digitalkamera in Arztpraxen unterwegs

Exhibitionist mit Digitalkamera in Arztpraxen unterwegs

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Kriminalpolizei Aachen fahndet nach einem Exhibitionisten, der sich in den letzten Wochen in Arztpraxen oder Büroräumen mit einer Digitalkamera zeigte.

Bislang liegen der Polizei drei Anzeigen zu Fällen vor.

Am Dienstag nach Ostern entblößte sich gegen 18.10 Uhr ein Mann vor einer Mitarbeiterin einer Arztpraxis auf dem Kapuzinergraben. Währenddessen hielt er der Frau eine Digitalkamera entgegen und filmte sie vermutlich.

Einen Tag später betrat gegen 20 Uhr ein Mann eine Praxis in der Harscampstraße. Auch dort entblößte sich die Person vor der Angestellten, auch kam eine Digitalkamera zum Einsatz.

Am Donnerstag meldete eine Geschädigte einen ähnlichen Vorfall in einem Bürohaus in der Oligsbendengasse. Die Büroangestellte wollte das Büro gegen 18.40 Uhr verlassen. Durch die Glastür zum Hausflur erkannte sie einen Mann, der sich entblößt hatte und ihr eine Kamera entgegen hielt.

In allen Fällen konnte der Täter unerkannt flüchten. Der Mann wird beschrieben als zirka 30 Jahre alt, mit dunklen, kurzen Haaren und Oberlippenbart. Er ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß.

Eine Zeugin gab an, dass er ein rundes Gesicht und einen Bauchansatz hatte. Insgesamt soll er ungepflegt wirken.

Bei der ersten Tat trug er ein weißes T-Shirt und hatte einen schwarzen Rucksack dabei. Im zweiten Fall trug er eine braune Kappe und hatte einen blauen Adidas-Rucksack mit türkisen Streifen dabei.

Am Donnerstag wurde er mit einem blau karierten Hemd gesehen.

Vor der ersten Tat war der Mann der Geschädigten bereits eine Stunde vorher im Treppenhaus aufgefallen, weil er sich dort aufhielt.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Wem ist eine solche Person, möglicherweise mit einer Kamera, aufgefallen? Wo hat sich der Mann möglicherweise in ähnlicher Art und Weise gezeigt?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 in Aachen unter der Rufnummer 0241/ 9577-31201 entgegen. Sollte der Mann auf frischer Tat beobachtet werden, bittet die Polizei darum, den Notruf 110 zu wählen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert