Europa widmet sich den Kernthemen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
13782587.jpg
Graf Lambsdorff in Aachen: Gemeinsam in Europa Lösungen auf die vielen Herausforderungen finden. Foto: dpa

Aachen. Mit Alexander Graf Lambsdorff konnte die Erholungs-Gesellschaft Aachen wieder einen hochkarätiger Festredner bei ihrem Neujahrsempfang in ihren voll besetzten Gesellschaftsräumen an der Reihstraße begrüßen.

Vor den über 100 Anwesenden des Aachener Gesellschaftsvereins referierte FDP-Politiker Lambsdorff als stellvertretender Präsident des Europaparlaments zu dem Thema „2017 – Neue Herausforderungen für Deutschland und Europa“.

Aus seiner Sicht gliedert sich die aktuelle Krise Europas in drei Bereiche. Die strategische Krise, die politische Krise und die wirtschaftliche Krise. Graf Lambsdorff betonte, wie existenziell ein gemeinsames Auftreten Europas für den Wohlstand in Deutschland sei und wie Lösungen und Antworten aussehen müssten. Um den politischen Gegnern Europas entgegentreten zu können, müssten die vielen vorhandenen europäischen Institutionen wie zum Beispiel Frontex befähigt werden, ihre Aufgaben souverän im Sinne Europas wahrzunehmen.

Europa müsse in allen Bereichen erwachsen werden und dürfe in gar keinem Fall seine demokratischen Grundprinzipien preisgeben, sondern müse „klare demokratische Kante“ zeigen. Seit der letzten Europawahl habe es einen echten Politikwechsel gegeben, so Lambsdorff. Weg von „abstrusen Verordnungen hin zu wichtigen politischen Kernthemen“.

Leider werde in der Öffentlichkeit weniger über die positiven Veränderungen, sondern vorwiegend über die Polemik der Europagegner diskutiert. Lambsdorff appellierte bei der Erholungs-Gesellschaft daran, dass sich die Bürger auch in ihrem persönlichen Umfeld für Europa und Demokratie einzusetzen sollten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert