Essstörungen: Neuer Kurs für Mädchen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. „Essstörungen sind weiter auf dem Vormarsch“, erklärt Christine Ladwig, Suchtberaterin bei der Suchthilfe Aachen. Mit dem Programm ‚Leben hat Gewicht’, das im September 2015 mit einer neuen Staffel startet, sollen junge Mädchen daher frühzeitig erreicht werden.

Ab dann treffen sich die Betroffenen von Magersucht und Ess-Brech-Sucht einmal in der Woche mit zwei Expertinnen und einer Gruppe Gleichgesinnter in den Räumen der Suchthilfe Aachen, Hermannstraße 14. Da noch Plätze frei sind, können sich Interessierte in den offenen Sprechstunden informieren (montags 15 bis 17 Uhr, donnerstags 13.30 bis 15.30 Uhr). „Wir freuen uns, das durch Spendenmittel finanzierte Programm anbieten zu kön-nen“, erklärt Gudrun Jelich, Leiterin der Suchthilfe Aachen. „Denn für die Betroffenen ist schnelle und frühzeitige Unterstützung wichtig, um eine Chronifizierung der Erkrankung zu verhindern.“

Ziel ist es, dass die Teilnehmerinnen ihr gestörtes Essverhalten schrittweise wieder reduzieren können. In der Gruppe Gleichgesinnter lernen sie neue Bewältigungsstrategien für den Umgang mit Stress, Konflikten und anderen Belastungen. „Inhaltliche Schwerpunkte sind aber auch die Entwicklung eines verbesserten Gefühls für den eigenen Körper sowie die Verbesserung des Selbstwertgefühls,“ so Ladwig.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert