Walheim - Esel, Ziegen und bunte Traktoren beim Erntedankzug

Esel, Ziegen und bunte Traktoren beim Erntedankzug

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
10988904.jpg
Trecker-Parade mit vielen Herrlichkeiten des Herbstes: Die motorisierten Oldtimer zogen in Walheim wieder die Blicke auf sich, taufrisches Gemüse und Obst erfreute derweil Augen und Gaumen gleichermaßen. Foto: Martin Ratajczak
10988916.jpg
Junges Gemüse auf Achse – natürlich stilecht: Auch dieser kleine Traktorfan bereicherte die Charmeoffensive der Erntehelfer in Walheim. Foto: Martin Ratajczak

Walheim. Es gibt sie in fast allen denkbaren Varianten. In knalligem Rot, wahlweise grün, mit oder ohne Anhänger; und in seltenen Fällen gibt es sogar Traktoren, deren Fronten mit Sonnenblumen und Kürbissen geschmückt sind und bei denen es so scheint, als kämen aus dem Auspuff lauter Seifenblasen.

Diese Gefährte werden von den am Straßenrand stehenden Kindern besonders bestaunt, bevor die Fußgruppe dahinter die Zuschauer mit saisonalem Obst und Gemüse aus eigener Produktion verköstigt. Der traditionelle Erntedankumzug sorgte am Wochenende mit seinen knapp 80 Gruppen für volle Straßen in Walheim.

Traktoren, Unimogs, allerhand Fußgruppen sowie Musikkapellen und Spielmannzüge lassen ein wenig Nostalgie in die Straßen einziehen. Kinder und Erzieher des Kindergartens St. Anna ziehen als Gärtner verkleidet durch den Ort. Bereits seit einigen Wochen haben sie gemeinsam an den Kostümen gearbeitet über die Bedeutung des Erntedankfestes gesprochen, wie eine Erzieherin im Vorbeigehen erzählt. Dabei verteilen sie natürlich auch eifrig frische Äpfel und Möhren.

Die entspannte Atmosphäre und die herbstlichen Sonnenstrahlen erweisen sich ebenso als echte Stimmungsmacher. Vereinzelt wird gesungen und den vorbeifahrenden Traktoren lautstark zugewunken. Und plötzlich mischen sich zur allgemeinen Gaudi unters Rattern der Motoren auch Tiergeräusche. Esel, Ziegen und Schafe dürfen beim Erntedankfest natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Für Marianne Webers und ihre Familie ist der Erntedankumzug jedes Jahr dick im Kalender eingetragen. „Hier in Walheim ist eben alles sehr dörflich, und bei dem Umzug sehen wir viele Bekannte. Außerdem sind die vielen Gruppen besonders schön anzusehen“, erzählt Webers. Während sie spricht, hupt ein Traktor, der auf seiner Ladefläche zwei große Kürbisfiguren aufgebaut hat – eine Kürbisfrau, stilecht mit Ohrringen ausgestattet, und einen Kürbismann. „Willst du ein Äpfelchen? Ganz frisch?“, ruft der wackere Traktorfahrer vom Bock aus.

Perfekt geplant

Lecker! Schnell noch eine gute Fahrt gewünscht, und schon rollt der nächste Schlepper an, der ebenfalls liebevoll verziert ist. Verschnaufpausen gibt es nicht. Alles ist von den Organisatoren Andreas Pütz und Hermann Mündel perfekt geplant.

Nachdem der letzte Wagen vorbeigezogen ist, geht es für Familie Webers aber noch lange nicht nach Hause. „Jetzt treffen wir ein paar Freunde und feiern da noch ein wenig, denn auch das ist Tradition“, ergänzt Marianne Webers schmunzelnd.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert