Aachen - Erstklässler erhalten eine Brotdose vom Aachener Stadtbetrieb

Erstklässler erhalten eine Brotdose vom Aachener Stadtbetrieb

Letzte Aktualisierung:
10680654.jpg
Praktisch und immer wieder verwendbar: Klassenlehrerin Kathrin Coir (hinten links) hat mit Unterstützung von Anne Janotta und Manuela Staaks vom Aachener Stadtbetrieb (hinten Mitte und rechts) die Dosen an die Kinder ihrer Klasse in der Katholische Grundschule Forster Linde schon verteilt. Foto: Stadt Aachen

Aachen. Seit mehr als 20 Jahren werben in Aachen der städtische Fachbereich Umwelt und der Aachener Stadtbetrieb eindringlich für das Vermeiden, Vermindern und Verwerten von Abfall. Nicht nur bei den Erstklässlern, auch in vielen Schulprojekten wird in den Aachener Schulen regelmäßig Abfallvermeidung gelehrt und so werden auch in den Schulen Rohstoffe und Geld eingespart.

Ein Element des Konzeptes sind die Brotdosen, auch in diesem Jahr hat die Stadt allen I-Dötzchen eine Brotdose geschenkt. Die Stadt Aachen wirbt so an den Schulen für Abfallvermeidung und für ein gesundes, umweltgerechtes Schulfrühstück. Mit den Brotdosen erhalten Lehrerinnen und Lehrer Informationsmaterial für die Eltern sowie Hinweise zu Unterrichtsangeboten, Tipps und Spiele zum Thema Abfall. Die ‚Grundschulkiste Abfall‘ mit Hintergrundinfos zum Thema und pädagogischen Anregungen ist gerade überarbeitet worden und kann im Fachbereich Umwelt ausgeliehen werden, vom Stadtbetrieb gibt es u.a. die neue Sortierhilfe (sie ist in sechs Sprachenerhältlich), Informationen zum Bioabfall und einen Stundenplan für die Schüler und Schülerinnen.

Viele Lehrerinnen und Lehrer frühstücken gemeinsam mit den Kindern in der Klasse – so wird ein gesundes und umweltverträgliches Frühstück sichtbar. Viele Schulen haben Getränkesysteme - es gibt Milch oder Kakao und oft Mineralwasser in den Klassen. So werden Trinktütchen und Einwegflaschen vermieden. Bei der Exkursion zur Tonne Berta beim Aachener Stadtbetrieb können die Kinder die Aufgaben des Stadtbetriebs kennen lernen und sind begeistert von den Kehrmaschinen – und meist entsetzt darüber, was alles so aufgekehrt wird.

Viele Schulen beteiligen sich auch an der von Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp 2011 ins Leben gerufenen Aktion ‚Frühjahrsputz‘: Es wird schon von vielen viel getan, aber das Thema muss immer wieder aufgegriffen werden. Der Schutz der Umwelt und der natürlichen Lebensgrundlagen ist für alle, besonders aber für die Generation der Kinder immer wichtiger. Eltern, Schule und Stadt ziehen in Aachen an einem Strang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert