</span>Aachen - Eröffnung der bilingualen Kindertagesstätte Villa Luna

CHIO Freisteller

Eröffnung der bilingualen Kindertagesstätte Villa Luna

Von: Christiane Chmel
Letzte Aktualisierung:
15338726.jpg
Bunte Ballons zur Einweihung: Nach einem verzögerten Start wurde die Kindertagesstätte Villa Luna im Aachener Südpark nun endlich offiziell eröffnet. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Die bilinguale Kindertagesstätte Villa Luna hat im Aachener Südpark offiziell ihre neue Einrichtung auf dem ehemaligen Forschungsgelände von Philips an der Weißhausstraße eröffnet und hat damit den Umzug von der Vaalser Straße in den Aachener Süden perfekt gemacht.

Die Umsetzung des Kita-Projekts im Südpark war ursprünglich schon in 2014 avisiert. Zunächst waren jedoch mit den Projektbeteiligten und zuständigen Ämtern noch eine ganze Reihe an Klärungen und Abstimmungen vorzunehmen, ehe mit dem Umbau im Herbst 2016 begonnen werden konnte. Nun sind auf zwei Etagen und 1400 Quadratmetern großzügige Gruppen- und Nebenräume sowie weitere Räume für Zusatzangebote entstanden, die den kleinen und großen Vorschulkindern viel Raum zur individuellen Entwicklung und Förderung geben.

Dazu zählt auch ein eigener Bewegungsraum sowie eine großzügige eigene Küche, in der täglich frisch, saisonal und ausgewogen gekocht wird. „Die eigene Küche ist neben der Bilingualität und dem erhöhten Betreuungsschlüssel ein unabdingbares Merkmal von Villa Luna“, betonte Villa-Luna-Gründer Dr. Jürgen Reul, der das Konzept der privaten Kindertagesstätte in Aachen vor zwölf Jahren auf den Weg brachte.

Mittlerweile gibt es zehn Standorte der Villa Luna in ganz Deutschland und in Prag. Auf dem neuen und innovativen Außenspielgelände mit rund 1500 Quadratmetern entstand der sogenannte „Pänz Parcours“ der Villa Luna. Gemäß der Aachener CHIO- Tradition gibt es hier diverse Reiter- und Pferdeelemente und ein kleines Auditorium für Vorführungen aller Art.

Anlässlich der Eröffnung unterstützte die Villa Luna die Kita Düppelstraße mit Waldrucksäcken für die dort betreuten Kinder in einem Wert von über 500 Euro. „Nicht allen Kindern geht es so gut wie unseren hier“, betonte Stephanie Wentz, Leiterin der Villa Luna Aachen. „Wir wollen deshalb Kindertagesstätten in sozialen Brennpunkten unterstützen.“ Zur Eröffnung erschien auch der baldige Karnevalsprinz Mike der Erste mit seinem Hofstatt und einem besonderes Geschenk.

Getreu seinem Motto „D’r Öcher Bösch, deä bruucht sing Böüm, wie d’r Fastelovvend sing Kengerdröüm“ finanzieren er und sein Team einen Waldausflug für die Kinder der Kita Düppelstraße in den Öcher Bösch. Unter der Leitung des Waldpädagogen Arthur Kühn werden die Kinder in Kürze den Wald und seine Tiere und Pflanzen erkunden. „Nachhaltigkeit und die Erfüllung von Kinderwünschen sind unsere Leitmotive“, betonte der designierte Prinz. „Deshalb unterstützen wir diese Aktion sehr gerne.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert