Aachen - Erfolgsmodell der „LebensWeGe“ findet schon Nachahmer

Radarfallen Bltzen Freisteller

Erfolgsmodell der „LebensWeGe“ findet schon Nachahmer

Von: Marie Eckert
Letzte Aktualisierung:
13988482.jpg
Ein Jahr Leben im ersten genossenschaftlichen Wohnprojekt in Aachen: Die Bewohner der 14 Wohnungen in dem Neubau in der Mataréstraße 14 sind mittlerweile zu einer echten Hausgemeinschaft zusammengewachsen. Beliebter Treffpunkt ist die Gemeinschaftswohnung im obersten Stockwerk. Foto: Andreas Steindl
13988495.jpg
Ein Jahr Leben im ersten genossenschaftlichen Wohnprojekt in Aachen: Die Bewohner der 14 Wohnungen in dem Neubau in der Mataréstraße 14 sind mittlerweile zu einer echten Hausgemeinschaft zusammengewachsen. Beliebter Treffpunkt ist die Gemeinschaftswohnung im obersten Stockwerk. Foto: Andreas Steindl
13982173.jpg
Presseempfang, Ein Jahr Leben im ersten genossenschaftlichen Wohnprojekt in Aachen, Wohnprojekt der LebensWeGe eG, in der Mataréstraße 14, Anspr. Monika Lang, im Foto: die Bewohner

Aachen. Seit einem Jahr gibt es die „LebensWeGe“ in der Mataréstraße schon – Zeit, ein erstes Resümee zu ziehen: Wie ist es den Bewohnern in den 14 Wohnungen im neu gebauten Haus ergangen?

Eine Antwort darauf gibt allein die Tatsache, dass ein weiteres, ähnliches Wohnprojekt gerade in den Startlöchern steht und auch einem dritten schon der ein oder andere Gedanke gewidmet wurde. Solidarisch mit Menschen zusammenleben, die mehr sind als Nachbarn, die man nur knapp grüßt – das ist die Grundidee hinter dem Projekt. Und das gilt nicht nur für die Hausgemeinschaft: Auch der Kontakt zu den anderen Menschen im Viertel ist den Bewohnern wichtig, etwa beim selbst initiierten Nachbarschaftsfest.

Das Alter ist beim Projekt nicht ausschlaggebend und auch ein Mehrgenerationshaus ist nicht der Hintergrund. „Es geht um die gleiche Einstellung“, erklärte Dagmar Erwert. Sie ist im Vorstand der Genossenschaft, die das Projekt erschaffen hat, der Genossenschaft LebensWeGe Aachen eG – in Aachen die erste übrigens, die sich selbst gegründet hat und selbst verwaltet. Ziel ist die Wohnraumbeschaffung für selbst organisierte und selbstbestimmte Wohngruppen. Genau daran arbeitet das zweite Projekt der Genossenschaft im Moment: passenden Wohnraum in Aachen zur Umsetzung der Idee zu finden.

Angefangen hat die Genossenschaft im Jahre 2013 mit 20 Mitgliedern, inzwischen sind es 70. Kurz danach begannen die Bauarbeiten in der Mataréstraße, im August 2015 wurde das Richtfest gefeiert und im Februar 2016 wurden die 35 bis 100 Quadratmeter großen Wohnungen bezogen. Alle Mieter des Hauses sind Gründungsmitglieder der Genossenschaft und haben mit ihren Anteilen zur Finanzierung des Hauses beigetragen.

Das Altersspektrum liegt zwischen 50 und 69 Jahren, aber auch für Familien ist in den großen Wohnungen genug Platz.

Außerdem gibt es eine Gästewohnung und das Herzstück: Die Gemeinschaftswohnung im obersten Stockwerk. Dort wird zusammen gefeiert, gekocht, Fußball geschaut und Kaffee getrunken, die Dachterrasse mit Blick auf den Lousberg genossen und auch regelmäßig der Bewohnerrat abgehalten. „Wir freuen uns über Zuspruch aus der Bevölkerung, wachsende Mitgliedszahlen und Anerkennung von Seiten der städtischen Verwaltung“, sagte Erwert. „Wir verstehen das Projekt nicht als Oase für uns, sondern wollen vielmehr zeigen, dass es einen gesellschaftlichen Wert hat.“

Und wie nun lautet das erste Zwischenfazit? „Das Projekt ist nicht unanstrengend, aber in der Gruppe steckt so viel Energie, das ist einfach schön“, sagte Erwert. „Das ist eine ganz andere Wohnqualität als in einem einzelnen Haus oder auch einem normalen Mietshaus.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert