Entführung: Streetgang misshandelt 21-Jährigen brutal

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Brand. Eine Spezialeinheit der Polizei hat jetzt vier Männer der Streetgang „Black Jackets“ festgenommen. Die in Aachen lebenden Gangmitglieder im Alter von 18 und 21 Jahren hatten bereits Ende Mai einen 21-Jährigen entführt und brutal misshandelt.

Am 30. Mai hatten die vier Täter ihrem späteren Opfer auf einem Sportplatz an der Kleinbahnstraße/ Freunder Landstraße in Aachen-Brand aufgelauert, berichtet die Polizei. Dort traktierten sie den 21-jährigen Aachener mit Tritten und Schlägen und zerrten ihn in ein Auto.

Von dort fuhren die Täter in ein Waldstück in der Nähe der Lintertstraße. Mit umher liegenden Baumästen schlugen sie erneut auf ihr Opfer ein und raubten Handy und Bargeld. Zudem versuchten die Männer den 21-Jährigen dazu zu zwingen, aus seiner Wohnung weitere wertvolle Gegenstände zu holen und den Tätern zu übergeben.

Warum es zu dem brutalen Überfall gekommen ist, steht bislang noch nicht sicher fest. Jedoch geht die Polizei von privaten Streitigkeiten zwischen Gang und Opfer aus. Der 21-Jährige wurde erheblich verletzt und in ein Krankenhaus transportiert, das er mittlerweile aber wieder verlassen konnte. Die Ermittlungen der Aachener Kripo werden laut eigener Aussage fortgeführt.

Leserkommentare

Leserkommentare (17)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert