Enkeltrick: Betrüger bringen Seniorin um ein Vermögen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Trotz zahlreicher Warnungen der Aachener Polizei ist es wieder passiert: Unbekannte Täter haben eine 88-jährige Seniorin betrogen. Ihre Masche: der Enkeltrick.

Telefonisch hatten die dreisten Täter, eine Frau und ein Mann, es geschafft, die betagte Dame zu überreden, ihre Sparbücher aufzulösen und mehrere zehntausend Euro abzuheben. Der männliche Täter hatte sich dabei am Telefon als ihr Neffe ausgegeben.

Er sei in Not geraten und benötige dringend ihre finanzielle Hilfe. Das abgehobene Geld sowie diversen Schmuck übergab die Seniorin dann im festen Glauben, ihrem in Not geratenen Neffen zu helfen, den Tätern.

Erst durch einen Anruf bei ihrem richtigen Neffen bemerkte die Dame die Straftat und verständigte - leider zu spät - die Aachener Polizei.

Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben: 1,60 bis 1,65 Meter groß, schlank, dunkelblonde, kurze Haare. Er trug zur Tatzeit einen dunklen Anzug. Die weibliche Betrügerin soll 35 bis 40 Jahre alt und ebenfalls 1,60 bis 1,65 Meter groß gewesen sein. Sie hatte dunkelblonde Haare, die zu einem Pferdeschwanz zsuammengebunden war. Sie trug eine gemusterte beige-braune Jacke mit Rock und karierter Tasche.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Aachen unter 0241/9577-34210 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert