Aachen - Energiesparern winkt Belohnung von 100 Euro

Energiesparern winkt Belohnung von 100 Euro

Von: reb
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Dass es der Umwelt gut tut, Energie zu sparen, ist an sich nichts Neues. Noch auf dem letzten EU-Energiegipfel wurde das ehrgeizige Ziel einer Einsparung von 20 Prozent bis 2020 gegenüber 2008 formuliert.

„Wir als lokale Unternehmen können dafür sorgen, diese fast überzogenen Ziele zu erreichen”, sagt der Stawag-Vorstand Dr. Christian Becker. Die Aachener Stadtwerke wollen ihren lokalen Bezug zu den Verbrauchern nutzen und starten im April mit einem neuen Projekt für mehr Energieeffizienz.

Wer es schafft, in einem Jahr seinen Energieverbrauch um zehn Prozent zu senken, wird von der Stawag mit 100 Euro belohnt. „Dadurch ergeben sich zwei Vorteile für die Kunden”, erklärt Dietmar Siebigteroth, Vertriebsleiter für Privat- und Gewerbekunden.

„Sie bekommen die Prämie und senken gleichzeitig ihre Stromrechnung.” Ein deutscher Durchschnittshaushalt verbraucht im Jahr rund 3500 Kilowattstunden. Bei einer Einsparung von zehn Prozent ergäbe sich eine Ersparnis von etwa 80 Euro.

Gleichzeitig würden damit natürlich auch die Emissionen des umweltschädlichen Kohlendioxid gesenkt. Becker meint: „Wenn nur zehn Prozent unserer Kunden bei dem Projekt mitmachen, würde das 1,7 Millionen Tonnen Kohlendioxid ausmachen. Das sind rund 1000 Mitte-Klasse-Wagen.”

Die Stawag hofft allerdings, dass sich deutlich mehr der rund 130.000 Stawag-Kunden für das Förderprogramm anmelden. Das Projekt richtet sich erstmals an alle privaten Haushalte. Zuvor gab es vor allem Zuschüsse für Hausbesitzer. „Für uns ist das auch eine Kundenbindungsmaßnahme”, so Becker.

Möglichkeiten, das Energiesparziel zu erreichen, gäbe es genug, weiß Energieberater Ludger Hansmann. „Wer beispielsweise einen elektrischen Durchlauferhitzer hat, kann einfach ein paar Minuten weniger duschen.” Für mehr Tipps können sich die Teilnehmer an die Energieberatung der Stawag wenden. „Wir halten eine Einsparung von zehn Prozent auf jeden Fall für erreichbar”, meint Becker.

Ab Montag, 21. Februar, können sich Stawag-Kunden online für das Förderprogramm anmelden. Ab 1. April werden die ersten Prämien ausbezahlt. Als Referenzzeitraum dient jeweils die letzte Jahresabrechnung. Das heißt, auch wer schon im Vergleich zum Verbrauch von 2009/2010 im letzten Jahr gespart hat, kann von der Prämie profitieren.

Vorerst läuft das Programm ein Jahr. „Wenn es gut läuft, denken wir über eine Verlängerung nach”, so Becker. Natürlich würde die Einsparung mit jedem Jahr schwieriger. „Aber es geht uns auch um einen Anschub, das eigene Verhalten langfristig zu ändern.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert