Einheitliche Behördenrufnummer „115” ab 24. März

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Start des Pilotbetriebs der einheitlichen Behördenrufnummer 115 steht kurz bevor: Ab Dienstag, 24. März, werden die Aachenerinnen und Aachener und mit ihnen rund 10 Millionen Bürgerinnen und Bürger in Modellregionen mit der „115” einen direkten telefonischen Draht in die Verwaltung haben.

Ziel des Projektes „D115” ist es, Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu Auskünften über Leistungen der öffentlichen Verwaltung zu erleichtern.

Ob Termine beim Standesamt, Fragen zu Formularen, der Müllabfuhr oder zum Elterngeld, ob Fragen an die Kommune, an Dienststellen des Landes oder des Bundes - unter der Rufnummer 115 wird Auskunft erteilt, unabhängig davon, welche der drei Verwaltungsebenen betroffen ist.

Bevor die Einheitliche Behördenrufnummer 115 bundesweit freigeschaltet und für die Anliegen aller Bürgerinnen und Bürger genutzt werden kann, soll sie zunächst in einer Pilotphase erprobt werden. Die 115 ist von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

Rund 75 Prozent der 115-Anrufe sollen innerhalb einer Frist von 30 Sekunden durch Mitarbeiter im D115-Servicecenter angenommen sein. 55 Prozent der 115-Anrufe werden beim ersten Anruf beantwortet. Wenn ein Anruf nicht sofort beantwortet werden kann, erhält der Anrufer innerhalb von 24 Stunden während der Servicezeiten eine Rückmeldung - je nach Wunsch per Mail, Fax oder Rückruf.

Zunächst werden zeitgleich Berlin, Hamburg, Hessen und mehrere Regionen in Nordrhein-Westfalen - neben Aachen sind auch Arnsberg, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Frechen, Hürth, Köln, Leverkusen, Mülheim/Ruhr, Wuppertal, der Kreis Lippe, der Rhein-Erft-Kreis sowie der Landschaftsverband Rheinland als erste der am Projekt beteiligten Modellregionen die 115 freischalten.

Während des auf zwei Jahre angesetzten Pilotbetriebs werden nach und nach weitere Kommunen und Regionen hinzukommen. Auch die angebotenen Dienstleistungen werden fortlaufend erweitert. Möglicherweise werden nicht alle Fragestellungen und technischen Herausforderungen in der Anfangsphase umgehend gelöst werden können. Ziel des Pilotbetriebs ist es, die Möglichkeiten des neuen Service umfassend zu erproben und eventuelle Hürden zu erkennen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert