Eine „jute“ Alternative zum Plastikmüll

Von: Sina Stieding
Letzte Aktualisierung:
12846526.jpg
„Plastiktüte – nein danke“: Ilona Chrobak, Gabriele Schütz-Lembach, Elmar Wiezorek und Manfred Sawallich (v.l.) hoffen auf großen Zuspruch bei der aufrüttelnden Ausstellung in der Bibliothek. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Laut Greenpeace schwimmt im Nordostpazifik ein Müllteppich der Größe Zentraleuropas. Vieles davon ist Plastikmüll. Ein Deutscher verbraucht im Durchschnitt 76 Plastiktüten pro Jahr. Seit diesem Jahr gibt es die Tüten nicht mehr kostenlos, weswegen Umweltschützer hoffen, dass ihr Verbrauch stark zurückgeht.

Aachens Fachbereich Umwelt hat nun in der Stadtbibliothek eine Ausstellung inszeniert, die die Belastung der Umwelt durch die Plastiktüte darstellt.

„Umweltschutz fängt im Kopf an“, lautet die Philosophie von Gabriele Schütz-Limbach vom Fachbereich Umwelt. Deshalb will die Posterausstellung im Eingangsbereich der Stadtbibliothek in der Couvenstraße die Menschen auch nicht anprangern oder kritisieren. Humorvolle Karikaturen zum Thema und eine Sammlung vieler verschiedener Plastiktüten sollen Besucher zum Denken anregen, während Informationsmaterial Alternativen für den Gebrauch von Plastiktüten vorschlägt.

Die Belastung der Umwelt durch die Plastiktüte, so Schütz-Limbach, sei nicht zu unterschätzen: Der natürliche Abbau einer Plastiktüte dauere bis zu 500 Jahre, ein Drittel der Ozeanverschmutzung stamme vom Land. Über Fische und Vögel landen diese Schadstoffe dann wieder in der menschlichen Nahrungskette.

In Irland ging nach der Einführung eines Pflichtpreises auf Plastik der Konsum von 328 Tüten pro Kopf pro Jahr auf 18 zurück. Eine solche Entwicklung wünscht sich auch Elmar Wiezorek, Leiter des Fachbereiches Umwelt der Stadt Aachen: „Dass man für Plastiktüten jetzt zahlen muss, ist ein Riesenfortschritt, aber man muss auch irgendwo weitermachen.“

Gemeinsam mit Ilona Chrobak, ebenfalls vom Fachbereich Umwelt, wurde so die Posterausstellung in der Stadtbibliothek entworfen, die bis zum Sonntag, 4. September, läuft. Am 3. und 4. September findet außerdem eine Plastiktütentauschaktion statt, in der Bürger fünf Plastiktüten gegen eine Jutetasche der Stadt Aachen mit der Aufschrift „Juten Tach“ eintauschen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert