Eine jecke Hommage an das Karlsjahr

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Zeitpunkt zur Bekanntgabe des ersten Sessionsmottos im Aachener Karneval konnte nicht besser gewählt sein, fand sie doch an Laetare, dem kirchlichen Hochfest der Freude zu Mittfasten statt. Oberbürgermeister Marcel Philipp und der Präsident des Festausschusses Aachener Karneval (Fest-AAK) Wilm Lürken hatten dazu in den Weißen Saal des Rathauses eingeladen.

Um die Spannung der Anwesenden noch zu erhöhen und für einige von ihnen den Tag auch zu einem persönlichen Fest der Freude werden zu lassen, gab Lürken zunächst den Gewinner der Zuglotterie 2013 bekannt. Es ist Dirk Roemer, seines Zeichens Postmeister der Stadtgarde Oecher Penn. Mit einem zwei Euro-Los hatte er den Hauptgewinn, einen Reisegutschein im Wert von 2000 Euro gewonnen. „Seit vielen Jahren bemühen wir uns, den Stellenwert einer Karnevalssession im Leben der Stadt zu erhöhen“, sagte Lürken. Insbesondere gehe es darum, den Rosenmontagszug zu verbessern. Deshalb sei vor drei Jahren auch die Zuglotterie eingeführt worden, an deren Erlös auch die Vereine partizipieren. Ein nächster Schritt wurde nun mit der Ausschreibung eines Wettbewerbs gegangen, um erstmals ein Motto für die Session 2014 zu finden.

„Über 70 Vorschläge wurden eingereicht, aus denen eine Jury die drei interessantesten ausgewählt hat“, so Lürken, der die Prämierung vornahm. Neben einem Verzehrgutschein für zwei Personen für jeden der drei Gewinner erhielt Michael Radermacher als Drittplatzierter auch zwei VIP-Karten für den Ball der Mariechen und Herbert Meyers als Zweitplatzierter zwei VIP-Karten für die Prinzenproklamation. Der 1. Preis, eine Mitfahrt auf dem Rosenmontagswagen des Fest-AAK, ging an Sebastian Pütz (24), Student und seit zwei Jahren Soldat beim KK Oecher Storm. „Es war eine große Ehre für mich, als ich die Einladung erhielt. Und nun ist es auch noch der erste Preis“, erklärte er glücklich.

Es blieb Philipp vorbehalten, das Motto bekannt zu geben: „Janz Oche es atwier op Jangk met Karl än Maatwiiv Hank en Hank“. Entsprechend waren auch die beiden Symbolfiguren live mit anwesend: als Maatwiiv Renate Juchems und Josef Beuel als Karl der Große. Beide werden im Karlsjahr 2014 in Begleitung eines Stadtschreibers mit einem Mottotanz durch die Säle tanzen.

Mitgliedsvereine des Fest-AAK können das Paar für ihre Veranstaltungen buchen. Außerdem sind alle Karnevalsvereine aufgerufen, das Motto in ihren Planungen zu berücksichtigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert