Einbrecher festgenommen: Mit drei Haftbefehlen gesucht

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Bundespolizei hat am Wochenende am Hauptbahnhof in Aachen einen mit drei Haftbefehlen gesuchten Einbrecher festgenommen.

Die Beamten kontrollierten einen 20-Jährigen der mit dem Thalys-Zug aus Belgien kam.

Da ihnen die vorgelegte italienische Identitätskarte verdächtig vorkam, wurde die Person in den Fahndungsdateien überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass seine Identitätskarte eine Fälschung und er vom Kölner Amtsgericht zur Fahndung wegen mehrerer Einbruchs- und Raubdelikte ausgeschrieben war.

Der seit zwei Jahren von den Kölner Behörden gesuchte Straftäter wurde festgenommen und in das Polizeipräsidium Aachen gebracht.

Er muss sich jetzt nicht nur wegen der Raub- und Einbruchsdelikte sondern auch wegen Urkundenfälschung und unerlaubter Einreise vor Gericht verantworten.

Außerdem wurde weitere Person mit einer scharfen Waffe an der A 4 kontrolliert, die aus den Niederlanden einreiste. Der 21-Jährige hatte die Pistole Marke Luger mit Magazin und zwölf Patronen unter der Rückbank seines Fahrzeuges versteckt. Die Seriennummer war nur noch teilweise zu erkennen, da sie zum Teil abgefeilt war.

Gegen die Person wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Waffenbesitzes eingeleitet, die Pistole ist von den Beamten beschlagnahmt worden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert