„Ein Teil mehr”: Aktion zeigt große Hilfsbereitschaft

Von: Felicitas Geßner
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein ungewohntes Bild: Menschen geben ein Teil ihrer Einkäufe direkt hinter der Kasse wieder ab. Zu sehen war diese Szene im Edeka-Markt an der Schillerstraße mehrere hunderte mal. Mitglieder des Leo-Club Aachen forderten Kunden auf, einen Teil ihrer Einkäufe Armen und Obdachlosen zu spendieren.

„Ein Teil mehr im Einkaufswagen” heißt die Aktion, bei der die so gesammelten Lebensmittel zur Franziska-Schervier-Stube der Armen Schwestern vom hl. Franz gebracht werden, die Armen und Obdachlosen Mahlzeiten bietet. „Ich kenne die Aktion schon und spende gern Lebensmittel. Das ist für mich konkrete Nächstenliebe”, sagt Monika Knepper und verstaut einige Pakete Nudeln und mehrere Dosen im Wagen für die Schervier-Schwestern.

Unterstützung für die Schervier-Schwestern

Seit mehr als drei Jahren gibt es diese Leo-Aktion - mit einer wachsenden Zahl von Anhängern, denn am Abend werden es rund 70 Kisten mit Lebensmitteln sein, die die Schervier-Schwestern für ihre Armenspeisung zur Verfügung gestellt bekommen.

Auch der elfjährige Konstantin Hoff findet die Aktion gut und sortiert mit seinem Vater Milch und Margarine in den Wagen. „Das ist besser als Geld spenden”, findet er. Und dann gibt es noch die ältere Dame, die zwei Drittel ihres Einkaufswagens spendet und lediglich einen kleinen Teil für sich behält. Viele fragen auch schon vor dem Einkauf, welche Sachen denn noch am meisten benötigt werden, um diese dann zu kaufen. Die wenigsten zeigen sich desinteressiert und laufen einfach vorbei.

„Für viele ist es einfach, etwas abzugeben und jeder sieht, wie wir Kiste um Kiste mit Lebensmitteln füllen können”, sagen Matthias Both und Sebastian Groß vom Leo-Club. Währenddessen kommen zwei Schervier-Schwestern stündlich mit einem Transporter, um die vollen Kisten schon einmal mitzunehmen. Es wird auch dieses Mal für mehrere Essenseinladungen an arme Menschen reichen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert