Ein Schüler-Konzert, das laut nachhallt

Von: Lale Dalz
Letzte Aktualisierung:
6787507.jpg
Die Alkuinkids hier eine kleine Abordnung rund um Musiklehrer Ernst Kampmeier (2. von links), genießen den Advent, weil er der Schülerband die Möglichkeit gibt bei vielen Konzerten mit ihrer Musik Menschen zu erfreuen und auch Gutes tu tun.

Aachen. Es war ein echtes Erlebnis, und es hat sich gelohnt: Beim Benefizkonzert an der Alkuinschule hatte die Schülerband „Alkuin Kids“ das Publikum begeistert. Gemeinsam mit professionellen Aachener Musikern wie der Rockband „O.U.T.“, Nicole Kura und Jupp Ebert hatten die Jugendlichen die Bühne gerockt – und über 2000 Euro an Spendengeldern zusammenbekommen.

Das Geld wurde an Unicef überwiesen und wird je zur Hälfte für Kinder in Syrien und auf den Philippinen eingesetzt. Nun wurde ein symbolischer Scheck an Christiane Raumanns von Unicef überreicht.

Stolz konnten einige Bandmitglieder der „Alkuin Kids“ die ersungene und erspielte Summe präsentieren: 2065 Euro wurden beim Benefizkonzert eingesammelt. Zum Dank überreichte Christiane Raumanns ihnen zwei Urkunden für ihr Engagement. Die Mitglieder der Schülerband unter Leitung von Musiklehrer und Musiker Ernst Kampmeier sind stolz und freuen sich, etwas für Kinder erreicht zu haben, denen es nicht so gut geht wie ihnen. „Wir leben hier im Luxus“, so einige der Bandmitglieder.

Unicef kann die Spendengelder gut einsetzen. In Syrien organisiert die Unicef-Nothilfe Polio-Impfungen für Kinder in Flüchtlingslagern, da die gefährliche Kinderkrankheit sich dort schnell verbreiten kann.

In Syrien sowie auf den Philippinen stellt Unicef Kleidung, Decken, Nahrung, Utensilien zur Trinkwasseraufbereitung, Medikamente und Vitamintabletten zur Verfügung. Unicef hilft auch dabei, dass die Kinder betreut werden und wieder regelmäßig zur Schule gehen können.

Auf den Philippinen werden Polizei und Kinderschutzeinrichtungen dabei unterstützt, vermisste Kinder zu identifizieren und zurück zu den Familien zu bringen. Die Gelder sind also in guten Händen und leisten einen Beitrag dazu, dass es Kindern in Not besser gehen kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert