Aachen - Ein neues Zuhause für den Breitensport in der Soers

Ein neues Zuhause für den Breitensport in der Soers

Von: Robert Flader
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Erleichterung steht ihm und seinen Mitstreitern deutlich ins Gesicht geschrieben. Schließlich haben nicht nur die vergangenen acht Monate, sondern die ganzen letzten Jahre viel Kraft gekostet. Sehr viel sogar.

„Das ist endlich das erfolgreiche Ende einer langen Übergangsphase”, sagt Dr. Frank Schidlowski bei der Eröffnung der neuen Sportanlagen des Post-Telekom-Sportvereins (PTSV), dessen Zuhause nach einer rund achtmonatigen Bauzeit nun ein etwa 20.000 Quadratmeter großes Areal in der Hubert-Wienen-Straße ist. Vorher war der PTSV mitsamt seinem ersten Vorsitzenden Schidlowski an der Krefelder Straße beheimatet.

Bis der neue Tivoli kam und die Bagger anrollten. Die Alemannia suchte eine neue Heimat und zwang damit den PTSV, selbiges zu tun. „Es war zunächst natürlich ein bisschen schwer, das alte Vereinsgelände einfach aufzugeben”, verweist Schidlowski auf die über 80-jährige Tradition des PTSV und spricht von „einigen Problemen, die zu beheben waren.” Neue Hallen, neue Büroräume, gleichzeitig ein erweitertes Sportangebot für alle Altersklassen auf einem Gelände, was gerade einmal knapp der Hälfte der alten Sportstätte entsprach.

„Das war nicht einfach zu realisieren”, so Schidlowski weiter, der auch zugibt, dass es ohne den „Verhandlungs-Motor” Jürgen Linden nicht zu der aktuellen Lösung gekommen wäre. „Wir mussten damals die Interessen von vier Vereinen unter einen Hut bekommen”, erinnert sich der ehemalige OB an die zähen Verhandlungen. „Heute kann sich jedenfalls nicht nur der PTSV, sondern die ganze Stadt über das vielfältige Angebot im Breitensportbereich freuen.”

Linden merkte trotz aller Euphorie an, dass die Arbeiten am und im Sportpark Soers mit der neuen Heimat des PTSV längst nicht abgeschlossen seien. „Da gibt es vor allem entlang der Krefelder Straße nach wie vor zahlreiche untergenutzte Flächen, deren Instandsetzen der ganzen Soers ein noch glanzvolleres Licht geben könnten.”

Dazu will der PTSV seinen Beitrag leisten. Auch Lindens Nachfolger Marcel Phillip zeigt sich begeistert von dem modernen Trainingszentrum: „Extrem zweckmäßig, aber auch sehr schick” findet der aktuelle OB die neue Sportstätte des PTSV. Der Breitensport hat in der Soers nach langen Verhandlungen, Planungen und Bauarbeiten ein neues Zuhause gefunden. „Endlich”, sagt Schidlowski erfreut! Eine Vision ist Wirklichkeit geworden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert