Aachen - Ein Kinoerfolg entert jetzt die Das-Da-Bühne

Ein Kinoerfolg entert jetzt die Das-Da-Bühne

Letzte Aktualisierung:
15107137.jpg
Aufbruch zu einer Reise ins Ungewisse: „Vincent will Meer“ von Florian David Fitz ist ab 7. September im Das Da Theater zu sehen. Foto: Achim Bieler

Aachen. Das Das Da Theater feiert sein 30-jähriges Bestehen. Zum Auftakt der Jubiläumsspielzeit bringt das Theater eine Aachener Erstaufführung auf die Bühne in der Liebigstraße. „Vincent will Meer“ von Florian David Fitz, eine faszinierende und berührende Geschichte.

Sie lockte 2010 mehr als eine Million Besucher in die Kinos, wurde zum Überraschungserfolg des Jahres und erhielt den Deutschen Filmpreis.

Es war der letzte Wunsch von Vincents Mutter: noch einmal ans Meer. Deshalb ist Vincent jetzt fest entschlossen, zumindest ihre Asche an die italienische Küste zu bringen. Zuerst einmal muss er aber aus der psychiatrischen Klinik raus, in die ihn sein Vater kurzerhand verfrachtet hat. Der ist nämlich als aufstrebender Lokalpolitiker mitten im Wahlkampf, und ein erwachsener Sohn mit Tourette-Syndrom ist das Letzte, was er dabei gebrauchen kann.

Zusammen mit der magersüchtigen Marie und dem zwangsneurotischen Alex klaut Vincent das Auto der Ärztin Dr. Rose und macht sich auf die Reise. Verfolgt werden die drei von Vincents Vater, der seine Karriere gefährdet sieht und der Ärztin, die sich um ihre Patienten sorgt.

Der Aufbruch ins Ungewisse stellt die drei „Flüchtlinge“ vor große Herausforderungen, denn das Leben hält für sie diverse Überraschungen und Fallen bereit.

Premiere des Stückes ist am 7. September um 20 Uhr im Theater an der Liebigstraße, Aufführungen wird es geben bis zum 15. Oktober. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Ebenso erhältlich sind bereits die Tickets für das neue Theaterdinner-Programm. Nach den großen Erfolgen von Macho Man und Der Boss folgt die Fortsetzung: Milchschaumschläger. Daniel, der von seinen 68er-Eltern zu extremer Toleranz gegenüber fremden Kulturen erzogen wurde, erfüllt sich einen alten Traum und eröffnet ein Café. Jetzt hat er nur noch ein einziges Problem: die Realität.

Schon der Weg zur Eröffnung ist mit guten Ratschlägen und Katastrophen gepflastert. Aber das Schlimmste soll erst noch kommen: Gäste! Sie bleiben zu Hause, wenn sie kommen sollen, und wenn sie da sind, bestellen sie, was sie wollen – aber nicht, was auf der Karte steht. Das Chaos ist perfekt. Nach wenigen Wochen droht Daniel nicht nur die Zahlungsfähigkeit zu verlieren, sondern auch den Verstand!

Spiegel-Bestsellerautor Moritz Netenjakob verwandelt seine eigenen Erfahrungen als Café-Betreiber in ein Feuerwerk aus Gags, absurden Situationen und wunderbaren Charakteren. Am Ende möchte man in diesem Café einfach nur Stammgast sein. Premiere dieses Theaterdinner-Programms ist am Samstag, 18. November, um 19 Uhr auf Gut Hebscheid.

Als besonderen Service bietet das Das Da Theater einen Fahrdienst an. Nach vorheriger Anmeldung im Theaterbüro, kann man sich an den Aufführungstagen um 18.20 Uhr an der Bushaltestelle „Grüne Eiche“ abholen lassen und wird nach der Aufführung auch dorthin zurückgebracht.

Karten sind im Theaterbüro in der Liebigstraße (161688) und im Buchladen Pontstraße 39 (28008) erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert