Ein guter Tropfen Wein veredelt gemütliches Fest

Von: Ines Kubat
Letzte Aktualisierung:
Viel los am Abteitor: Das Burt
Viel los am Abteitor: Das Burtscheider Weinfest wurde mit Maikönigin Verena Kuhr eröffnet. Heute und morgen geht es weiter. Foto: Ratajczak

Burtscheid. Bunte Bänder flattern hoch oben am Maibaum im Wind. Der Duft von belgischen Waffeln und ofenfrischen Flammkuchen liegt in der Luft, während strahlende Kinder ihre Runden auf dem kleinen bunten Karussell drehen.

Auf dem Platz vor dem Abteitor in Burtscheid herrschte am Wochenende geschäftiges Treiben. Das kleine, charmante Zentrum Burtscheids wurde und wird noch zum Schauplatz des alljährlichen Weinfestes, denn bis Dienstag geht es weiter.

Bereits am Freitag hatten die Schützen offiziell den bunten Maibaum aufgestellt, so Angelika Schwob, Vorstandsmitglied der Burtscheider Interessensgemeinschaft, die für die Ausrichtung des Festes sorgt. Bei frühlingshaften Temperaturen fanden sich am Samstag zahlreiche Besucher an dem lauschigen Plätzchen ein und genossen die ersten Tropfen der ausgesuchten Weine aus der Pfalz und von der Mosel.

Gespannt erwartet wurde dann die offizielle Eröffnung des Festes durch die diesjährige Maikönigin, Verena Kuhr aus Burtscheid. Eskortiert von einem langen Straßenumzug mit zahlreichen örtlichen Vereinen und begleitet von den Rhythmen des Musikzug, fuhr sie durch die Straßen Burtscheids.

In ruhiger und gemütlicher Atmosphäre genossen die Gäste bis zum Abend die verschiedensten Rebsorten. Dazu konnte man sich von wahren Experten die passendsten Käsesorten reichen lassen. Ob ausgefallen veredelt mit Rotwein oder Bier, ob aus Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch, die Remscheider Käseverkäufer lieferten mit den gaumenschmeichelnden Leckerbissen die perfekte Ergänzung zum Wein.

Für eine entsprechende musikalische Untermalung des Festes sorgte das Team um DJ Roberto. Außerdem luden die anliegenden Geschäfte um den Abteiplatz am Samstag zum Late-Night-Shopping ein und öffneten dazu ihre Pforten bis zum späten Abend.

Am Sonntag zog vor allem der Kinderflohmarkt mit einem kleinen Schminkstand und die Live-Musik von zwei Sängerinnen, die Schlager-Cover zum Besten gaben, zahlreiche Gäste zum Abteitor. Und auch der traditionelle kleine Tanz in den Mai soll am Montag nicht fehlen: mit einer Jazzband wird der Wonnemonat begrüßt, bevor am Dienstag das Fest in den Abendstunden ausklingt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert