Aachen - Ein Abend voller Experimente im Anne-Frank-Gymnasium

Ein Abend voller Experimente im Anne-Frank-Gymnasium

Von: Eva Onkels
Letzte Aktualisierung:
11755124.jpg
Alles nur Show? Von wegen! Beim Abend der Naturwissenschaften im Anne-Frank-Gymnasium lernten kleine und große Besucher, wie lehrreich und spannend zugleich Mathe, Physik, Chemie und Co. sein können. Foto: Andreas Steindl
11755137.jpg
Abend der Naturwissenschaften, am Anne-Frank-Gymnasium, Hander Weg 89 (17.05 Uhr, Aula, Wissenschaftsshow "Max und Moritz", mit chemischen und physikalischen Experimenten) im Foto: Biologie

Aachen. Mit viel Geduld erklärt Achtklässlerin Jenna (13) der zehnjährigen Judith (10), wie man mikroskopiert, während ein paar Räume weiter Teo (8) und Philipp (9) begeistert einem 3D-Drucker bei der Arbeit zusehen. Es ist der „Abend der Naturwissenschaften“ am Anne-Frank-Gymnasium in Aachen-Laurensberg, ein Abend voller Experimente und spannender Erfahrungen.

Der Abend sollte zeigen, was an der MINT-freundliche Schule über den normalen Unterricht hinaus in Chemie, Biologie, Physik und Informatik von Schülern und Lehrer geleistet wird. „Wir wollen einen besseren Zugang zu den MINT-Fächern schaffen“, so Schulleiter Wolfgang Gurzan. Am Abend der Naturwissenschaften geschah dies einerseits spielerisch, wie beispielsweise mittels eines Papierfliegerwettbewerbes, andererseits sollte aber auch echtes fachliches Interesse geweckt werden.

Dazu gab es eine ganze Reihe von interessanten Vorträgen und Shows, beispielsweise zum Thema Halbleitertechnologie oder Radioaktivität. Besonderes Highlight war die Chemieshow, die Schüler, Eltern und Lehrer gleichermaßen begeisterte. Im kleineren Maßstab wurden auch in einem der Chemieräume der Schule spannende Einblicke in das Fach gewährt. Eva Plum und ihr Team aus Oberstufenschülern erklärten das Überspringen von Flammen auf eine Kerze sowie das Löschen selbiger mit Natriumkarbonat und Essig, Papierchromatographie mit Filzstiften und wie ein Säurenachweis in Gummibärchen funktioniert.

Es gab als wahrlich viel zu sehen für kleine und große Schüler. „Die Veranstaltung richtet sich an die ganze Schulgemeinschaft“, erläuterte Gurzan, „aber auch an Eltern und Freunde der Schule.“ Luise Grahn, Maluna Koetsier und Carlos Classen sind Schüler des Grundkurses Chemie in der EF – ehemals die zehnte Klasse. Sie waren zum ersten Mal als Helfende beim Abend der Naturwissenschaften dabei und interessieren sich alle drei sehr für die MINT-Fächer. „Ich kann mir durchaus vorstellen, etwas in dem Bereich zu machen“, meinte Luise und Maluna stimmte zu. Carlos hat schon konkretere Pläne: „Ich habe alle Naturwissenschaften und Informatik als Kurse“ erklärte er. Und: „Aachen bietet sich auch später sehr für ein naturwissenschaftliche Studium an.“ Konkret schwebt ihm die Bioelektronik vor.

Beim Abend der Naturwissenschaften wollten alle drei „das Interesse an den Naturwissenschaften bei jüngeren Schülern“ wecken. Das scheint auch zu gelingen, als einige jüngere Schüler den Raum betreten und sich fasziniert die Farbspiele der Chromatographie anschauen. Besonders begehrt ist auch die Informatik. Schüler der Oberstufe zeigten, was man mit sogenannten Raspberry Pis – Einplatinencomputern – alles machen kann. Leuchtfarbenwechsel von Dioden oder Temperaturmessgeräte sind nur zwei von den unendlichen Anwendungsbereichen der Minicomputer.

Und wer weiß: Vielleicht sind die Schülerinnen und Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums ja die Top-Informatiker von morgen. Beim Abend der Naturwissenschaften bewiesen alle Beteiligten auf jeden Fall, wie lehrreich und spannend zugleich Mathe, Physik, Chemie und Co. sein können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert