Eilendorf: Grüne fordern Temporeduzierung

Von: Günter Sander
Letzte Aktualisierung:

Eilendorf. 1991 bereits hatte die CDU in der Eilendorfer Bezirksvertretung eine Ampelanlage für die Heckstraße stark abschüssige gefordert. 20 Jahre sind ins Land gegangen, nichts ist passiert.

Außer, dass der Verkehr sich mehr als verdoppelt hat und die Gefahren für Fußgänger, besonders für Kinder, größer geworden sind.

In der jüngsten Sitzung machten betroffene Bürger auf die Missstände gezielt aufmerksam. Was sich in der Heckstraße - insbesondere auf Höhe der Apollonia-Kirche - abspiele, sei katastrophal. Von permanenten Unfällen, Polizei- und gar Hubschraubereinsätzen war die Rede. Eltern sehen ihre Kinder, die dort in großen Mengen die Straße queren müssen, äußerst gefährdet.

Bezirksbürgermeisterin Elke Eschweiler (CDU) versprach, man wolle weiter nach Lösungen suchen. Sie begrüßte den von den Grünen gestellten Antrag auf Einrichtung einer verkehrsberuhigten Zone im Bereich des Fußgängerüberweges in der Heckstraße. Dieser Weg werde vor allem während der Schulzeit von vielen Kindern der Grundschule Birkstraße genutzt.

Bekannt sei, so Karl Weber (Grüne), dass die Regelgeschwindigkeit häufig überschritten werde. Er fordert eine Ausschilderung auf Temporeduzierung (30 Stundenkilometer) und zeigte sich erfreut, dass die Eltern Schülerlotsen zum Einsatz bringen. Jürgen Bruckmann (CDU) begrüßte den Antrag der Grünen.

Bei einer Ausschilderung von Tempo 30 würde erfahrungsgemäß dennoch Tempo 50 gefahren. Selbst die Linienbusse seien dort zu schnell unterwegs. Die Errichtung einer Ampelanlage sei bisher stets am Geld gescheitert, wusste Rolf Schäfer (SPD). Schülerlotsen könnten nur eine Ergänzung zur Sicherheit sein. Einstimmig wurde die Verwaltung beauftragt, die Situation rasch überprüfen zu lassen, denn Eile sei geboten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert