„Ehrenwert“: Aktionstag der Vereine in der fünften Runde

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
13057896.jpg
Laden zum Aktionstag „Ehrenwert“: Oberbürgermeister Marcel Philipp (links) mit den Verantwortlichen und Teilnehmern. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Der „Ehrenwert - Aktionstag der Aachener Vereine“ geht in die fünfte Runde. 163 Vereine präsentieren sich und ihre Arbeit am 25. September von 11 bis 18 Uhr verteilt in der kompletten Altstadt. Der Aktionstag, der komplett durch Sponsoren finanziert wird, findet in diesem Jahr erstmals nicht in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag statt.

Das werde aber nichts daran ändern, dass viele Interessierte den Weg in die Innenstadt finden werden, wie Manfred Piana vom Märkte- und Aktionskreis City (MAC) betont: „Durch das vielfältige Vereinsleben wird deutlich, wie bunt und lebenswert die Stadt ist.“

Dem kann sich auch Oberbürgermeister Marcel Philipp nur anschließen: „Mich freut es sehr, dass aus der anfänglichen Idee, etwas für die Vereine und Ehrenamtler zu machen, mittlerweile ein traditionelles und erfolgreiches Konzept geworden ist. Wir verzeichnen eine ungebremst hohe Nachfrage der Vereine, was nicht nur die Wertschätzung unterstreicht, sondern gleichzeitig auch deutlich macht, dass viele Institutionen sich gerne präsentieren möchten.“

Anlässlich des Wissenschaftsjahres geben auch Vereine der Hochschule einen Einblick in ihre Arbeit. Insgesamt sechs Fachbereiche der Stadt unterstützen die Aktion, bei der die Vielfalt der Vereinslandschaften jedes Jahr aufs Neue zum Vorschein kommt. Seien es die „Ladies in Black“, das sportliche Aushängeschild des PTSV, sechs Geschichts- und Heimatvereine aus der Aachener Region oder Karnevalsvereine sowie Freunde des Heimattheaters – das Spektrum ist riesig.

Eine Organisation, die sich am 25. September nicht nur auf dem Markt präsentiert, sondern auch gleichzeitig ihren 70 Geburtstag feiert, ist Unicef. Christiane Raumanns hofft, dass sie vielen Bürgern an dem Aktionstag den Einsatz bei Unicef schmackhaft machen kann: „Es ist eine tolle Gelegenheit, Interessierten einen Einblick in unsere Arbeit zu geben. Außerdem spielt die Vernetzung eine große Rolle, und die kann am besten in lockerer Atmosphäre stattfinden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert