Aachen - Ehrenamtlicher Einsatz liegt über Bundesschnitt

Ehrenamtlicher Einsatz liegt über Bundesschnitt

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
10184108.jpg
Städteregionsrat Helmut Etschenberg, der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Dieter Wolf, und Sparkassendirektor Hubert Herpers (von links) freuen sich auf die Bewerbungen für den Stifterpreis für ehrenamtliches Engagement. Foto: Harald Krömer

Aachen. „Ehrenamt kennt kein Alter“ lautet der Leitgedanke des diesjährigen Stifterpreises für ehrenamtliches Engagement in Aachen und der Städteregion. Im Mittelpunkt stehen also Menschen über 50 Jahre, die sich in besonderer Weise für andere engagieren.

Ausgelobt werden drei Kategorien: In der ersten können sich Vereine, Institutionen und Gruppen bewerben, die sich in besonderer Weise für die Förderung von älteren Menschen einsetzen. In der zweiten Kategorie wird eine Person ausgezeichnet, die durch ihr dauerhaftes Engagement Beispiel für andere ist, und Kategorie drei zeichnet eine Person, einen Verein oder eine Initiative für eine überzeugende neue Idee zur Integration von älteren Menschen ins Ehrenamt aus.

Der Stifterpreis 2015 ist auch diesmal wieder mit insgesamt 10 000 Euro dotiert. „Ohne das Ehrenamt wäre unsere Gesellschaft weniger bunt, weniger solidarisch und weniger lebenswert“, meinte Städteregionsrat Helmut Etschenberg in seiner Funktion als Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, als die diesjährigen Kriterien des Preises vorgestellt wurden. Sein Dank galt vor allem auch der Sparkasse Aachen, die die Stiftung erst ermöglicht hat. Und laut Sparkassendirektor und stellvertretendem Stiftungsvorsitzenden Hubert Herpers ist das Preisgeld von 10.000 Euro auch in den kommenden Jahren gesichert.

Ehrenamtliches Engagement sei unverzichtbar für Aachen, meinte er zudem. Kaum ein Großereignis käme ohne ehrenamtliche Unterstützung aus. Dass das ehrenamtliche Engagement in der Städteregion mit 18 Stunden Einsatz pro Monat über dem Bundesdurchschnitt liegt, freut beide gleichermaßen. Jetzt warten sie gemeinsam mit Dieter Wolf, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums, auf zahlreiche Bewerber für den Stiftungspreis 2015. Im vergangenen Jahr gab es 60 Bewerbungen. „Ich bin sicher, dass es zahlreiche tolle Beispiele für ältere Menschen gibt, die sich nachhaltig engagieren und eine Auszeichnung verdienen“, meinte Etschenberg.

Bewerber sollten ihre Vorschläge mit einer ausführlichen Beschreibung der Person oder des Vereins und der ehrenamtlichen Tätigkeit versehen. Einsendeschluss ist der 30. September. Die Bewerbungen können an die Stiftung ehrenamtliches Engagement, Zollernstraße 10, 52070 Aachen geschickt werden oder auch online unter www.staedteregion-aachen.de/stifterpreis.

Die Preisverleihung findet dann im November beziehungsweise im Dezember statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert