Ehepaar Peters möchte der Stadt etwas zurückgeben

Von: fg
Letzte Aktualisierung:
tafelsilberbild
Glänzende Aussichten: Klaus Peters (Mitte) und seine Gattin Jutta spenden dem Rathausverein zwei silberne Teller, sehr zur Freude von Prosper Brüderlin (links), Georg Helg und Marcel Philipp. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Da strahlte Oberbürgermeister Marcel Philipp fast genauso wie die zwei neuen Platzteller aus Silber, die ihm das Ehepaar Jutta und Klaus Peters jetzt als Spende überreichten.

15 Stück der edlen mit dem Aachener Stadtwappen geschmückten Teller sind es nun schon, die vor allem beim alljährlichen Krönungsmahl im Rathaus den Haupttisch zieren.

„Man gibt der Stadt zurück, was sie für einen selbst getan hat”, erklärte Unternehmer Klaus Peters den Grund dieses Geschenks. Und verwies auf die alten Aachener Familien, deren Aufgabe es sei, die Verbindung zwischen alt und neu herzustellen. So begründete er auch sein mehr städtebauliches Engagement für die Erhaltung alter Denkmäler in der Kaiserstadt.

Dank an das Ehepaar Peters kam auch von Georg Helg und Prosper Brüderlin vom Aachener Rathausverein. Dieser richtet das Krönungsmahl aus und sucht die Aachener Bürger, die das Rathaus-Silber durch weitere Spenden ergänzen.

„Als wir mit der Goldschmiede-Innung 1997 den ersten silbernen Platzteller spendeten, gab es als einzige Überbleibsel des Rathaus-Silbers lediglich das historische Teufels-Tintenfass und den Zunftpokal der Aachener Innungen”, erinnerte sich Juwelier Prosper Brüderlin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert