Drogenfunde und weitere Verbrechen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Bei gezielten Kontrollen konnte die Aachener Polizei am Montag gleich mehrere Straftaten feststellen und mehrere Personen festnehmen.

Das Ostviertel, die Elsassstraße, der Elsassplatz, der Reichsweg und Wettbüros auf der Peterstraße standen im Fokus der Kontrollen der Beamten.

Im Ostviertel nahmen sie dabei zwei 25 und 32 Jahre alte Männer aus Aachen fest, gegen die Haftbefehle wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorlagen.

Sicherstellen konnten die Beamten außerdem elf kleine Tüten Marihuana. Gegen die fünf Besitzer sind Strafverfahren eingeleitet worden.

Wegen eines nicht genehmigten Spielautomaten ermittelt das Gewerbeaufsichtsamt nun gegen den Betreiber einer Spielhalle im Ostviertel.

Die Polizisten informierten darüber hinaus das Finanzamt und das Gewerbeaufsichtsamt darüber, dass ein Mann bei der Kontrolle eine sehr viel Bargeld dabei hatte. Er gab an, dieses am Montag beim Glücksspiel gewonnen zu haben. Einen Gewinnnachweis konnte er allerdings nicht vorlegen.

In der Peterstraße wurde am Abend ein Wettbüro geschlossen, da keine gültige Konzession vorlag. Bei einem Gast fanden die Beamten außerdem ein Tütchen Marihuana. Ein anderer hatte mehrere Pillen Viagra dabei. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz ermittelt.

In einem anderen Wettbüro fanden die Beamten bei einem 33-jährigen Kunden knapp 30 Gramm Marihuana. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und einem Richter wurde wenig später die Wohnung des Mannes durchsucht. Hier fand man jedoch nichts Verdächtiges. Gegen den polizeibekannten Mann wurde dennoch ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Kontrollen werden in den kommenden Tagen fortgesetzt und forciert. Auch weil Anfang März Zeugen gegenüber der Polizei angegeben hatten, dass in der Elsassstraße Drogen verkauft werden.

Auch die mehrstündigen Kontrollen vom Montag zeigen, dass es in diesen Vierteln einiges zu tun gibt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert