Dritter Fall: Erneut Seniorin Halskette entrissen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Auto Polizeiauto SCHNEE Blaulicht Polizist Einsatzwagen Streifenwagen dpa
Die Tat am Aachener Nachtigallenweg war der dritte ähnliche Fall in den letzten Wochen. Symbolbild: dpa

Aachen. Erneut ist einer Seniorin eine wertvolle Kette vom Hals gerissen worden. Bei der dritten Tat dieser Art innerhalb der letzten Wochen blieb das Opfer unverletzt, der Täter konnte jedoch mit seiner Beute flüchten.

Wie die Polizei berichtet, war die 73-jährige Frau mit ihrem Ehemann am Mittwochmittag um 13.20 Uhr zu Fuß auf dem Nachtigallenweg unterwegs. Ein junger Mann, der dem Paar entgegenkam, sei plötzlich auf die Frau zugegangen und habe ihr unvermittelt die goldene Kette vom Hals gerissen. Daraufhin flüchtete der Täter.

Während der Räuber in den beiden ähnlichen vorherigen Fällen als eher klein beschrieben wurde, sei der Täter am Mittwoch etwa 1,85 Meter groß gewesen und soll etwa 20 Jahre alt sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Aachener Kriminalpolizei unter 0241/9577-31501 oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert