Drimborn hat nun eine Spielwiese

Von: Viviana Scafidi
Letzte Aktualisierung:
8843141.jpg
Die Kindertagesstätte Spielwiese ist in das ehemalige Ausflugslokal Drimborner Wäldchen umgezogen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. „Hallo Kinder, kommt herein, ihr müsst nicht alleine sein.“ Mit diesem ebenso lautstark wie leidenschaftlich vorgetragenen Gesang begrüßten die Kinder der Kindertagesstätte Spielwiese ihre großen und kleinen Gäste in ihrem neuen Heim.

Denn seit dem 1. August ist die Kindertagesstätte, die ehedem am Blücherplatz zu Hause war, in dem ehemaligen Ausflugslokal Drimborner Wäldchen an der Oberen Drimbornstraße 46 zu Hause. Nun wurde offiziell Neueröffnung gefeiert.

Doch bevor die Kinder einziehen konnten, hat sich in den denkmalgeschützten Räumlichkeiten des Drimborner Wäldchens im letzten Jahr so einiges getan. Zusätzlich zum ursprünglichen Haus, dessen Fassade nicht verändert wurde, wurde Neubau errichtet. Nun grenzt die Spielfläche der Kinder direkt ans Affengehege des benachbarten Tierparks Eurgiozoo.

Dank an die Eltern

„Dabei war der Weg bis zur Neueröffnung teilweise recht schwierig“, erklärte Georg Wilms, Gesellschafter und Geschäftsführer von Schleiff Denkmalentwicklung. Denn der Um- und Ausbau des ehemaligen Lokals zu einer drei­gruppigen Kindertagesstätte mit Schwerpunkt bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren erforderte eine enge Zusammenarbeit mit der Unteren Denkmalbehörde. Dank vieler fleißiger Hände konnte die Kita nun ihren neuen Sitz nach einem Jahr im Umbau endlich beziehen. Die Leiterin der Spielwiese, Ute Schmidt, richtete dabei einen besonderen Dank an die Eltern, die tatkräftig mitgeholfen hätten: „Ohne Ihre Hilfe wäre das gar nicht so schnell möglich gewesen.“

In der Kita besteht eine engagierte Elterninitiative. Die Eltern sind in verschiedene Arbeitsgruppen eingeteilt, die sich dann um die einzelnen Bereiche rund um die Kita kümmern. „Die Elterninitiative ist für uns eine gute Möglichkeit uns auch einzubringen“, findet Sabine Bausch, eine der Mütter.

Angebot aufgestockt

Mit dem Umzug hat die Kita ihr Angebot aufgestockt. Mit der zusätzlichen Gruppe von 20 Kindern werden nun insgesamt 50 Kinder im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren in drei Gruppen betreut. Bürgermeister Björn Jansen ist begeistert: „Hier ist so ein wichtiger Ort für unsere Kinder. Hoffentlich fühlen sie sich hier wie Zuhause“. Bei den vielen ausgelassen spielenden Kinder sah es jedenfalls ganz danach aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert