Dribbeln, passen, zielen – bis der Ball im Korb ist

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
8700483.jpg
Der Nachwuchs geht auf Korbjagd: Im Herbst-Camp der BG Aachen Grün-Weiß Vaalserquartier im Schulzentrum Laurensberg wird Kindern und Jugendlichen Basketball näher gebracht. Foto: Andreas Schmitter

Laurensberg. Von Müdigkeit ist bei dem neunjährigen Ben nichts zu merken. Und das, obwohl er schon seit mehreren Stunden Techniken mit seinem Basketball übt. Gemeinsam mit 31 anderen Kindern im Alter von sieben bis 18 Jahren lernt er im Herbst-Camp der BG Aachen Grün-Weiß Vaalserquartier Fingerfertigkeiten rund ums Dribbeln, Passen und Zielen auf den Hängekorb.

Bettina Heß ist die 1. Vorsitzende des Vereins und von den vielen Talenten begeistert: „Das Camp veranstalten wir zweimal jährlich in den Oster- und Herbstferien. Trainiert werden die Teilnehmer von Mitgliedern des Klubs. Dabei werden das Alter und natürlich auch der Leistungsstand berücksichtigt und so die einzelnen Gruppen formiert.“

Angefangen vom Grundlagentraining über den Umgang mit dem Ball bis hin zu Koordinationsübungen im Parcours ist alles dabei, was die kleinen Sportler ins Schwitzen bringt. Ben gönnt sich derweil ausnahmsweise mal eine kleine Pause vom Dribbeln und sagt motiviert: „Mir macht das hier totalen Spaß. Vorher habe ich noch nie Basketball gespielt, aber jetzt steht für mich fest, dass ich auch nach den Ferien damit weitermachen will.“

Insgesamt spielen bei der BG Grün-Weiß 280 Mitglieder aller Altersklassen, wobei vor allem die Mädchen-Mannschaften eine Besonderheit sind, wie Heß ergänzt: „Als einziger Verein in Aachen haben wir von zehn bis 18 Jahren einige Mädchenmannschaften, in denen der Zusammenhalt besonders groß ist.“

Einige dieser Teamspielerinnen fungieren nun als Leiterinnen des Camps und geben ihr Wissen an die Jüngeren weiter. Und wenn man das Treiben von der Zuschauerbühne aus beobachtet, dann fällt auf, dass jedes Kind nicht nur mit viel Spaß und Konzentration bei der Sache ist, sondern auch, dass bei kleineren Problemen, wie etwa dem Zielen auf den viel zu hoch hängenden Basketballkorb, stets Hilfe zur Stelle ist. Denn nach ein paar gemeinsamen Würfen klappt auch das.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert