Aachen - Dreiste Diebe entwenden Elektromotor aus Rollstuhl

Dreiste Diebe entwenden Elektromotor aus Rollstuhl

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Dreiste Diebe haben einer 75-jährigen, schwer gehbehinderten Rentnerin den Rollstuhl zerstört.

Sie bauten den über 3000 Euro teuren Elektromotor ab und machten den Rollstuhl damit unbrauchbar.

Die Dame hatte ihren lebensnotwendigen, fahrbaren Begleiter im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt abgestellt. Da sie ohnehin um Diebe fürchtete, wickelte sie ein kräftiges Kettenschloss um den Rollstuhl. Das hinderte die Leute allerdings nicht daran, den Motor abzubauen.

Die Diebe werden aufgefordert, den Motor wieder zurückzugeben. Der Elektroantrieb ist registriert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert